Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?36055

"Willkommen im Club"

Bayerischer Rundfunk startet queeren Podcast

Der früher als Schwarzfunk bezeichnete Sender erhält seinen eigenen Potcast über und für sexuelle und geschlechtliche Minderheiten.


Jeden Mittwoch heißen Julian Wenzel und Kathi Roeb Zuhörer*innen "Willkommen im Club" (Bild: BR)

Über welche Klischees regen sich Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und andere queere Menschen so richtig auf? Was ist bei ihnen gerade Thema und wo gibt's Probleme? Diese und ähnliche Fragen will ein neuer Podcast von Puls, dem Jugendkanal des Bayerischen Rundfunks, beantworten.

Die erste Folge von "Willkommen im Club" ist bereits am Mittwoch veröffentlicht worden. Das Thema der 27-minütigen Sendung ist "Coming-Out – Warum es ein großer Schritt ist".

- Werbung - Video - BEAUTIFUL DESTINATION MALTA

Neue Folgen immer mittwochs

Neuen Folgen sollen jeden Mittwoch veröffentlicht werden. Die Sendungen sind auch in der ARD-Audiothek und allen anderen gängigen Podcast-Plattformen erhältlich.

"Vielfalt und LGBTIQ*-Inhalte gehören zu den Kernthemen von Puls", so Nadine Ulrich, die Redaktionsleiterin des Jugendkanals. "Mit 'Willkommen im Club' möchten wir queere Themen für die queere und nicht so queere Zielgruppe thematisieren und somit die Diversität und Lebensrealitäten unserer jungen Podcast-Hörer*innen da draußen abbilden."

Twitter / puls_br

"Wir wollen alle kennenlernen"

Moderiert wird die Sendung vom schwulen Journalisten Julian Wenzel und seiner queeren Kollegin Kathi Roeb. "Wir sind Mitglied in dieser LGBTIQ*-Community ohne wirklich gefragt worden zu sein. Wenn ich schon irgendwo Mitglied bin, dann will ich auch wissen, worum es in diesem Club geht", so beschrieb Wenzel seine Ambitionen. Roeb ergänzte: "In der LGBTIQ*-Community brodeln viele kleine Süppchen und sind für die Außenwelt meistens nicht wirklich sichtbar. Wir wollen sie alle kennenlernen und miteinander verknüpfen."

Vergangenes Jahr startete bereits ein weiterer öffentlich-rechtlicher Sender einen queeren Podcast: Der Mitteldeutsche Rundfunk behandelt in "Sputnik Pride" Themen wie "Wo sind die ganzen Lesben" oder "Christlich, gläubig, schwul" (queer.de berichtete). (dk)



#1 tandrinAnonym
  • 06.05.2020, 12:46h
  • Und warum sind die farben der regenbogenfahne verkehrt rum? Ein Trump Zitat oder wie?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ursus
  • 06.05.2020, 13:22h
  • Antwort auf #1 von tandrin
  • Die Antwort gibt der Moderator im Trailer: "Wir haben nicht so wirklich Plan von dieser LGBTIQ*-Community."

    Ich lasse diesen verheißungsvollen Satz einfach mal so stehen, werde mir die erste Folge aber trotzdem anhören.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Ralph
  • 06.05.2020, 14:17h
  • Antwort auf #1 von tandrin
  • Vielleicht einfach Blödheit oder ein Fall von Gutgewolltistnichtgutgemacht? Na ja, ich erinnere mich an Zeiten, da schaltete sich der BR einfach ab, wenn was Schwules in der ARD kam, so dass es "zwischen Spessart und Karwendel" (so eine Selbstbezeichnung des Sendegebiets) nicht empfangen werden konnte.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 GerritAnonym
  • 06.05.2020, 14:45h
  • Wenn selbst der bayerische Rundfunk schon so weit ist (und die Gesellschaft ist es ja schon lange), dann sollte sich langsam auch mal die CSU fragen, ob sie weiterhin so viele LGBTI-Fortschritte blockieren will...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 ursus
  • 06.05.2020, 16:23h
  • Ich habe jetzt die erste Folge gehört. Ich erwarte da auch künftig keine besonders tiefschürfenden Analysen, aber die Beiden machen das ganz flott und humorvoll. Kann man gut beim Treppenhausputzen oder so nebenbei hören, und für thematische Einsteiger:innen ist es sicher hilfreich. Für den Bayerischen Rundfunk allemal eine Bereicherung.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Julian von PULSAnonym
  • 06.05.2020, 17:06h
  • Antwort auf #5 von ursus
  • Hallo ursus,

    hier schreibt Julian, der Moderator des Podcasts. Ich wollte dir gerade auf deinen ersten Kommentar antworten und freue mich, dass du uns trotz deiner Befürchtungen eine Chance gegeben hast :)
    Wir können dir mit Blick auf die nächsten Folgen versprechen, dass mehr Tiefe kommen wird. Vielleicht hörst du ja nochmal rein. Ich würde mich freuen!

    Lieber Gruß,
    Julian
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Julian von PULSAnonym
  • 06.05.2020, 17:27h
  • Antwort auf #1 von tandrin
  • Hallo tandrin,

    hier schreibt Julian vom Podcast. Das ist echt ein vollkommen unnötiger Fehler, der uns auf der Zielgeraden durchgerutscht ist. Es wurden die falschen Grafiken hochgeladen/rumgeschickt. Dafür entschuldige ich mich und das Team dahinter von ganzem, bunten Herzen! Wir sind schon dabei, es überall zu ändern. Wir hoffen, dass du uns trotz des Patzers eine Chance gibst... zum Glück kann man in einem Podcast ja keine Farben hören ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#8 ursus
  • 06.05.2020, 17:39h
  • Antwort auf #6 von Julian von PULS
  • Hallo Julian, wie schön, dass du dich direkt hier meldest.

    Ich finde den Ansatz, sozusagen gemeinsam mit den Hörer_innen auf Entdeckungsreise zu gehen, gar nicht prinzipiell verkehrt. Wenn man sich aber selbst schon viele Jahre relativ intensiv mit queeren Themen auseinandergesetzt hat, dann lernt man in Sendungen, die diesem Konzept folgen, oft nicht so viel. Das heißt, wie gesagt, nicht, dass dieses Konzept keine Berechtigung oder keinen Nutzen hätte, ich bin dann einfach nur nicht die Zielgruppe. Damit kann ich leben.

    Ich habe euch trotzdem erstmal abonniert, vor allem, weil mir euer selbstironischer Humor gefällt.

    Aber das mit der umgekehrten Fahne ändert ihr bitte noch, ok? Das mag nach Korinthenkackerei aussehen, aber wer die "richtige" Farbordnung kennt, für den fühlt es sich einfach falsch an, wenn die Fahne verkehrt herum hängt. Und es dämpft leider den ersten Eindruck, den euer Podcast macht.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 altschwansteinAnonym
  • 06.05.2020, 18:12h
  • jene putzigen kommentare des machers wären allemal einen herzblatt-preis wert. weiß wer, wie der ausschaut?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Kathi von PULSAnonym
  • 06.05.2020, 18:17h
  • Antwort auf #8 von ursus
  • Hallo Ursus,
    hier auch Kathi vom Podcast. Du hast völlig recht mit der richtigen Farbordnung. Das wird geändert und wenn die Fahne richtig hängt, freuen wir uns auf viele gemeinsame Folgen beim Treppenhaus putzen;)!
    Liebe Grüße
    Kathi
  • Antworten » | Direktlink »