Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=36146
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Trotz Corona: Berliner LGBTI-Aktivisten melden CSD-Demo an


#12 TheDadProfil
  • 18.05.2020, 18:15hHannover
  • Antwort auf #5 von RuferInDerWueste
  • ""Genau. Wir nennen es einfach "Demonstration" und nicht "Party", und das schreckt das Virus so ab, dass es sich weit und breit nicht blicken lässt.""..

    Warum so destruktiv und so polemisch ?

    Ein Demonstration ist immer noch etwas anderes als die üblichen Party-Veranstaltungen der vergangenen Jahre und Jahrzehnte..

    Laßt euch doch einfach mal überraschen..
    Man geht demonstrieren und danach wieder nach Hause..

    Ansonsten darf man auch hier zu bedenken geben :
    Ab Heute darf man in fast allen Bundesländern fast wieder alles..
    Mit den Freunden UND der Familie gemeinsam in ein Lokal zum Essen gehen, ab 25.Mai öffnen die Schwimmbäder, ab HEUTE in Bayern die Biergärten, aber die Kinder dürfen immer noch nicht alle gemeinsam in die Kita oder die Schule gehen ?

    Das ist schwer vermittelbarer Humbug..

    Bis zum 27.Juni sind es noch 6 volle Wochen, bis dahin zeigen die jetzt aufgehobenen Maßnahmen entweder SICHER an ob das Virus wieder ansteigt, oder die Kurve so flach gehalten werden kann wie sie ist..

    Und ob man dann Samstags zum Shoppen will, oder ins Schwimmbad geht, oder eben zur Demo ist absolut egal..

    Sollte sich die R-Zahl bis dahin signifikant verändern kann man die Demo immer noch wieder absagen, im Zweifel sogar bis zum Freitag davor..

    Hört also bitte endlich mal mit dieser uninspierierenden Panik-Mache auf..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »

» zurück zum Artikel