Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=36146
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Trotz Corona: Berliner LGBTI-Aktivisten melden CSD-Demo an


#25 FilipProfil
  • 19.05.2020, 09:36hHamburg
  • Antwort auf #11 von TheDad
  • ""Das sich wieder einmal der junge Nasser El-Ahmad engagiert ist ein deutliches Zeichen an die Community, und für mich ein weiterer Beweis dafür, wie wenig offensiv sich der Berliner CSD-Verein nach der Absage mit möglichen Alternativen beschäftigt haben muß.."

    Danke für diesen Hinweis! Das sehe ich genauso!

    Aber einige Kommentare hier verdeutlichen auch die verschiedeneWahrnehmungen innerhalb der Community. Und das spiegelt die Diskussionen der vergangenen Jahre wieder. Wenn einige dann Begriffe wie "Party" hinweinwerfen oder unterschwellig Demonstrationsrechte als "Luxus" und damit aktuell nicht so wichtig darstellen, lässt erkennen, dass es gar nicht so einfach ist, ein geschlossenes Bild nach außen zu tragen.

    Es geht halt um unsere Sichtbarmachung. Und ganz klar haben da (wie ein anderer User hier einwarf) auch die Petplayer etwas zu suchen.
    Und wie soll diese Sichtbarmachung "virtuell" funktionieren? Dieses würden (ähnlich wie das Portal hier) nur die dafür Interessierten anschauen.

    Viele glauben offenbar, dass alles nach Corona (wann immer dies soweit sein wird?) weitergeht wie vor Corona. Ich bin mir da (ganz subjektive Meinung) nicht so sicher. Man sieht das an dem Rollback, welcher den Mütter aufgezwungen wird. Oder an Begriffen wie Kernfamilie. Ich glaube schon, dass wir sichtbar sein und für das Erreichte Pflöcke einstecken müssen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »

» zurück zum Artikel