Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=36146
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Trotz Corona: Berliner LGBTI-Aktivisten melden CSD-Demo an


#31 FilipProfil
  • 19.05.2020, 11:54hHamburg
  • Antwort auf #30 von TheDad
  • "Und die sich mMn auch immer noch viel zu leicht
    "in den Dienst der Familie"
    abkommandieren lassen.."

    Leider, ja. Allerdings gabe es hier in Hamburg den Fall, dass eine Mutter(ich meine allerdings alleinerziehend) für die Beschulung ihrer Kinder in Coronazeit eine Rechnung an den Schulsenator schrieb. Sofort hagelte es Kommentare, wie sie das nur tun könne, so als Mutter! Sie stellte dann klar, dass es vor allen Dingen um den Symbolgehalt ging.

    "Da herrscht ein gewaltiger Bedarf an gesellschaftlicher Diskussion..."
    Stimmt! Leider befürchte ich, dass man viele Diskussionen künftig (gerade wenn man sie verzagt und kleinlaut führt) abtun wird mit "Gedöns" und den Verweis auf die ach so schwierige Lage hier und dort. Hoffentlich irre ich mich.

    "Da ist so viel Ignoranz unterwegs, man fasst es kaum.."
    Und gerade deshalb ist eine sichtbare Demonstration der LGBTI wichtiger als eine virtuelle.

    Es wird uns nichts geschenkt werden. Rechte von Minderheiten können in wirtschaftlichen Notsituationen ziemlich schnell gerade in öffentlichen Diskussionen hinten über fallen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #30 springen »

» zurück zum Artikel