Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=36156
Home > Kommentare

Kommentare zu:
J.K. Rowling "gefällt" schon wieder Transphobie


#11 NajaAnonym
  • 21.05.2020, 23:58h
  • Antwort auf #4 von Icke
  • Naja, halte ich für schwierig. Kunst ist immer mit dem Künstle*r verbunden. Ich kann auch Richard Wagners Musik nicht hören, ohne an seine* antisemitische Haltung denken zu müssen. Da vergeht mir wieder die Lust auf seine Musik. Ob sie gut ist? Wahrscheinlich schon. Dennoch fehlt mir die nötige Authentizität bei einem Künstle*r, der in seine*n Werken gewisse Werte vorantreibt, in der Realität aber das Gegenteil propagiert. Das zeugt davon, dass der Künstle*r nicht für seine Kunst steht und das erscheint mir wiederum als mindere Qualität.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel