Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=36182
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Selbst Trumps Richter stellen sich an die Seite von trans Insassin


#1 LynnAnonym
  • 22.05.2020, 15:13h
  • super, falls das gut ausgeht, aber in diesem artikel, diese eine formulierung, was soll das:

    wie kann man einem schlafenden menschen oral-sex geben? sexuelle handlungen an schlafenden menschen vorzunehmen ist kein sex! sex ist immer etwas einvernehmliches!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DramaQueen24Ehemaliges Profil
  • 22.05.2020, 15:54h
  • "Der republikanische Gouverneur Brad Little erklärte Anfang diesen Jahres, der Steuerzahler dürfe "nicht dazu gezwungen werden, einen Eingriff zu bezahlen, der medizinisch nicht notwendig ist". "

    Bin in Idaho aufgewachsen (Povatello) kenn also die Mentalität der Einwohner des Kartoffelstaates. Dort waren fast nur republikanische Gouverneure an der Macht, weil Idaho sehr konservativ, waffenvernarrt und regierungsfeindlich ist, außer, die Regierung tut, was die Idahoans wollen. Übrigens, einer der Oklahoma-Attentäter kam aus dem Staat.
    Ich verwette meinen beiden fetten Pobacken dafür, dass Litte und seine "Freunde" aus der religiösen Rechten (sprich "Tea-Party-Bewegung") einen Weg finden werden, das Urteil des Supreme Courts zu umgehen. Corona gibt ihnen dazu eine Möglichkeit.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 DramaQueen24Ehemaliges Profil
#4 Still_IthEhemaliges Profil
  • 24.05.2020, 20:15h
  • Wenn ich mir das im Gesamten ansehe, glaube ich nicht, dass die (Trumps Richter, Referenz auf Überschrift) sich auf ihre Seite stellen.

    Ich schätze, sie werden das als Anstoß für ein Grundsatzurteil dagegen nehmen. Um die Gelegenheit zu nutzen, ein für allemal die Rechtlosigkeit einigermaßen in Stein zu meißeln. Damit andere Richter*innen gar nicht mehr die Option bekommen, anders zu entscheiden, selbst wenn sie von der Würde von Minderheiten mehr halten sollten.
    Angesichts dessen, dass da nix endgültig entschieden ist, find ich die Überschrift jedenfalls extrem gewagt optimistisch.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SoSoAnonym
  • 25.05.2020, 13:59h
  • Antwort auf #3 von DramaQueen24
  • Meine Liebe.
    Es war KEIN Kindesmissbrauch!
    15 Jährige sind KEINE Kinder.
    Es war einfach Missbrauch.
    Ein sexueller Übergriff, der zu ahnden war.
    Ob 10 Jahre angemessen sind?
    Für Dich ist das bestimmt OK.
    Ich finde es angesichts der konkreten Tat eher ein bisschen viel.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »

» zurück zum Artikel