Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=36225
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Katholiken-Chef für Segnung von Lesben und Schwulen


#24 TheDadProfil
  • 01.06.2020, 19:11hHannover
  • Antwort auf #23 von goddamn liberal
  • ""Tja, daran muss frau/man arbeiten.

    Weder in der SPD, die ihren Laizistenverein nicht anerkennen will (die waren vor über 100 Jahren schon weiter), noch bei der Linkspartei, die sich mit ihrem schlechten DDR-Gewissen plagt, wird das in absehbarere Zeit was werden.""..

    Dem Vernehmen nach bist auch Du noch Teil einer solchen "Gemeinschaft"..

    Wenn es denn schon "die einfachen Leut" nicht schaffen sich von diesem "frömmelnden Geschmeis" zu lösen, wie sollten es dann Parteien schaffen die aus lauter solchen "einfachen Leut" bestehen ?

    Das sich "frömmelnde Ideen" auch bei den Grünen durchsetzen hängt doch nicht nur an einer Katrin Göring-Eckhardt, sondern vor allem an denen die sie in Positionen wählen, und das hat damit zu tun wie sich solche "Frömmelnden" immer wieder in den Vordergrund drängen um dann über ihre "Mission" die Anderen mitzunehmen, die Gangart und die Richtung in die es gehen soll beeinflussen und bestimmen..

    Von einem "schlechtem Gewissen" der Linken kann ich ürbigens gar nichts so recht entdecken, denn die fordern zwar immer wieder mal die Ablösung der Staatsleistungen, fördern aber innerparteilich gar keine Diskussion über den "verordneten Laizismus der DDR", den es nicht wirklich gab, denn neben dem Bestand an diversen Gemeinden konnte man an staatlichen Hochschulen der DDR sogar "Theologie" studieren..

    Hätte man irgendwie versucht "Religion" zu verbieten hätte man das ja gar nicht zulassen müssen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »

» zurück zum Artikel