Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=36248
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Ivanka Trump twittert Regenbogenfahne: "Weniger Hass, mehr Liebe"


#1 Peck_SProfil
  • 02.06.2020, 14:48hFrankenthal
  • Man möchte im Strahl speihen. Das ist die Pervertierung politischen Queerbaitings und der Mount Everest der Heuchelei.
    Weder hat die Dame jemals öffentlich die queerfeindliche Politik ihres Daddys kritisiert, noch die Hassbotschaften des Hofpredigers, stattdessen selbst gegengesteuert.

    Die Schamlosigkeit, mit der hier zwecks Stimmenfang entgegen der eigenen Politik und Taten getwittert wird, ist abstoßend und ekelerregend.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MinelleAnonym
  • 02.06.2020, 15:09h
  • Der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm. Wie der Vater, so greift auch Ivanka Trump zu jedem Mittel, um auf Stimmenfang zu gehen. Einschließlich Heuchelei und Lügen.
    Die Trumpfamilie ist das widerwärtigste und verlogenste Pack, das das Weiße Haus je beherbergt hat.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SchleicheRAnonym
  • 02.06.2020, 19:15h
  • Antwort auf #2 von Minelle
  • Ich muss in Sachen Trump oft an Nixon denken. Bei Nixon hat Watergate gereicht, Trump hat mMn Nixon längst übertrump(f)t und kann immer noch weiter machen. Irgendwie entwickeln sich Teile der amerikanischen Gesellschaft zu einem Moloch aus Rücksichtlosigkeit, Ignoranz, Arroganz, Lügen und Manipulation und vieles davon unter einem Deckmantel von einer absurden Art von Religionsfreiheit.
    Ein Witz, wenn ich denke, dass Schwarmintelligenz zur Schwarmdummheit wird.
    Wie auch immer... dieses trumpsche Wolfsrudel muss gestoppt werden, frei nach einem Märchen der Gebrüder Grimm und ab in den Brunnen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#4 DramaQueen24Profil
  • 03.06.2020, 01:40hBerlin
  • Diesea reiche verwöhnte Gör ist in etwa so glaubhaft, wie Dr. Mabuse, der nur "Dein Bestes" will.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 DramaQueen24Profil
#6 56James35Anonym
  • 03.06.2020, 12:45h
  • Sie braucht Stimmen für den Vater!

    "Wie der Vater, so die Tochter"
    "Wie die Mutter, so der Sohn"

    "Wie der Vater, so der Sohn" = meistens falsch!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 TheDadProfil
  • 05.06.2020, 12:43hHannover
  • Antwort auf #5 von DramaQueen24
  • ""Man darf dabei jedoch nicht vergessen, dass die Familie deutsche Wurzeln hat, sein Donalds Großvater Bordellbesitzer war, den die Deutschen nicht ins Land ließen.""..

    Mal vollständig vom Wahrheitsgehalt dieser Informationen abgesehen, die man gerne mal vorher verifizieren könnte..

    Was genau hat die Herkunft der Familie oder der Besitz eines Bordells mit den Äußerungen eines "reichen, verwöhnten Görs", welche offenbar einen eingeschränkten Blick auf die gesellschaftliche Situation in den USA besitzt, zu tun ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »

» zurück zum Artikel