Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?36281

RTL-Show erneut rein heterosexuell

Doch kein Homo-Paar im "Sommerhaus der Stars"

Zwei schwule Paare waren im Gespräch, am Sommer-Realityhighlight von RTL teilzunehmen – jetzt wird die Show aber hundertprozentig hetero.


Diese Hetero-"Stars" werden für unsere Unterhaltung zicken, was das Zeug hält. Von oben links nach unten rechts: Diana Herold, Michael Tomaschautzki, Georgina Fleur, Kubi Özdemir, Lisha, Lou, Jennifer Lange, Andrej Mangold: Caroline Robens, Andreas Robens, Henning Merten, Denise Kappés, Annemarie Eilfeld, Tim Sandt, Michaela Scherer und Martin Bolze (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

RTL hat am Donnerstag und Freitag die Namen der sieben Promi-Paare mitgeteilt, die in Kürze ins "Sommerhaus der Stars" einziehen sollen. Dabei wurden Hoffnungen auf ein gleichgeschlechtliches Paar nicht erfüllt.

Bereits vor wenigen Tagen hatten die Realitysternchen Rafi Rachek und Sam Dylan mitgeteilt, dass sie nicht an der Show teilnehmen wollten, angeblich aus Angst um ihre Beziehung (queer.de berichtete). Auch die Spekulation, dass "Prince Charming"-Märchenprinz Nicolas Puschmann mit seinem Freund, den er in der Grimme-Preis-prämierten Show gefunden hat, ins "Sommerhaus" ziehen wird, erfüllte sich nun nicht.

Nach einem Bericht von "Promiwood" sei RTL insbesondere an Rafi und Dylan interessiert gewesen. Ein Insider habe zudem verraten, dass Nicolas Puschmann und sein Freund ohnehin "niemals" an der Show teilgenommen hätten. "Das alles waren nur Gerüchte", soll er gesagt haben.

Dieses Jahr sollen laut RTL folgende Hetero-Paare teilnehmen: Ex-DSDS-Teilnehmerin Annemarie Eilfeld und ihr Freund Tim, die aus "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" bekannten Tattoofans Caro und Andreas Robens, das "Bachelor"/Influencer-Paar Denise Kappés und Henning Merte, Model und "Bullyparade"-Tänzerin Diana Herold und ihr Ehemann Michael, "Bachelor"-Teilnehmerin Georgina Fleur und ihr Verlobter Kubilay Özdemir, das Youtube-Pärchen Lisha und Lou sowie Hypnotiseur Martin Bolze und seine Michaela Scherer ("Die Pharos"), die unter anderem auch aus "Goodbye Deutschland!" bekannt sind. Als letzte Teilnehmer wurden Andrej Mangold und Jenny Lange genannt. Die beiden sind aus dem "Bachelor" bekannt – Mangold gab Lange Anfang 2019 die letzte Rose.

- Werbung - Video - Abheben und Frankreich und die Welt entdecken

Corona hat auch Einfluss aufs Sommerhaus

Wegen der Corona-Pandemie ist in dieser fünften Staffel einiges anders: Alle Kandidat*innen sind nach Angaben der Produzenten auf Covid-19 getestet und würden sich bereits in Quarantäne befinden. Die Show wird auch nicht wie in den letzten Jahren in Portugal gedreht, sondern auf einem Bauernhof im münsterländischen Bocholt (Kreis Borken). Dem Siegerpaar winkt der Titel "DAS Promipaar 2020" und ein Hauptgewinn in Höhe von 50.000 Euro. RTL hat den Starttermin für die Show noch nicht bekannt gegeben.

Das einzige gleichgeschlechtliche Paar, das je an der Show teilgenommen hat, waren 2017 Hubert Fella und Matthias Mangiapane (queer.de berichtete). Die beiden Realitysternchen belegten am Ende unter acht Paaren den dritten Platz.

Die letzte Staffel von "Das Sommerhaus der Stars" wurde am Donnerstag für den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Unterhaltung Reality" nominiert – neben den queeren Shows "Prince Charming" und "Queen of Drags" (queer.de berichtete). (cw)



#1 lollipopAnonym
#2 audeasAnonym
  • 05.06.2020, 14:30h
  • Was für eine Gesellschaft soll das abbilden? Auch queere Menschen haben das Recht auf Trash TV "Karrieren".
  • Antworten » | Direktlink »
#3 David JacobAnonym
#4 DominikAnonym
  • 05.06.2020, 15:38h
  • Kann RTL nicht mal erläutern, wie eigentlich senderintern "Star" definiert wird? Ganz ehrlich, mir sagt da nicht eine einzige Person irgendwas, aber ich bin froh, dass alle erst mal ein Dach überm Kopf gefunden haben und ein neues vorläufiges Einkommen gesichert ist. Mir scheint das für diese Art von "Stars" kein so unwesentlicher Aspekt zu sein, oder ich irre ich mich?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 seb1983
  • 06.06.2020, 10:36h
  • Antwort auf #4 von Dominik
  • Eigentlich einfach:
    Du warst schon mal bei irgendeinem Format der RTL Gruppe vor der Kamera?
    Du hast gekocht, wolltest auswandern, hast getanzt, hast gesungen oder es zumindest versucht, wurdest mit wackeliger Kamera beim einkaufen oder aufs Klo verfolgt? Oder etwa dein Vater, Mutter, Bruder hat das gemacht?
    Glückwunsch, damit bist du qualifiziert.

    Neben den Aspekten Dach über dem Kopf darfst du auch die freie Verpflegung nicht unterschätzen. Bezahlung scheint sehr unterschiedlich zu sein, bei so Unbekannten, ich kenne ebenfalls keinen, immerhin ein paar tausender.
    Man hält sich aber im Gespräch, Geld wird dabei dann noch über Instagram und Co. verdient.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Homonklin_NZAnonym
  • 06.06.2020, 16:11h
  • Okay, ich kenne da auch keine und keinen, was aber wohl damit zu tun hat, dass ich nicht fernsehe und auch keine Zeit dafür übrig hätte. Von RIL oder diversen RIL-Sendern habe ich zumindest gehört, dass es die gibt. Die 98-jährige Oma von einem Kumpel sieht das wohl ganz gern, die leidet an Demenz.

    Ich habe mich aber mehr gefragt, warum sich kein lesbisches Paar da mit bewarb. Schauen die alle anspruchsvolle Sender? ;)
  • Antworten » | Direktlink »