Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?36286

Interview mit "Variety"

Cara Delevingne outet sich als genderfluid

"An manchen Tagen fühle ich mich weiblicher. An anderen Tagen fühle ich mich eher wie ein Mann", erklärte das britische Model. Die sexuelle Orientierung sei zudem nicht mehr bi-, sondern pansexuell.


Cara Delevingne startete eine Karriere als Model, stand in den vergangenen Jahren aber immer häufiger für Film und Fernsehen vor der Kamera (Bild: Promo)

  • 6. Juni 2020, 12:52h, noch kein Kommentar

Im Interview mit dem Magazin "Variety" hat sich das britische Model Cara Delevingne als genderfluid geoutet. "Die Sache ist die, ich verändere mich ständig", erklärte die 27-jährige Person, die auch als Schauspieler*in tätig ist. "An manchen Tagen fühle ich mich weiblicher. An anderen Tagen fühle ich mich eher wie ein Mann."

- Werbung - Video - BEAUTIFUL DESTINATION MALTA

Darüber hinaus gab das Model, das auch das Cover der Pride-Sonderausgabe von "Variety" ziert, ein Update zur sexuellen Orientierung. Der Begriff bisexuell sei nicht mehr passend, besser sei pansexuell, so Delevingne. "Ich verliebe mich in eine Person. ich fühle mich zu einem Menschen hingezogen." Dabei sei es völlig egal, wie sich das Gegenüber definiere, ob als Frau, Mann oder nichtbinär. Delevigne fügte hinzu: "Ich glaube, ich werde immer pansexuell bleiben."

Cara Delevingne und Ashley Benson sind kein Paar mehr

Cara Delevingne startete eine Karriere als Model, stand in den vergangenen Jahren aber immer häufiger für Film und Fernsehen vor der Kamera ("Suicide Squad", "Margos Spuren", "Carnival Row"). Der in London geborene Star sprach bereits zu Beginn seiner Karriere öffentlich über seine damalige Bisexualität. 2014 war Delevingne mit der 14 Jahre älteren "Lost"-Schauspielerin Michelle Rodriguez liiert (queer.de berichtete). Später wurde eine Beziehung mit der Sängerin St. Vincent bekannt.

Im vergangenen Jahr sprach Delevingne erstmals öffentlich über eine Beziehung mit der "Pretty Little Liars"-Schauspielerin Ashley Benson (queer.de berichtete). Anfang Mai wurde allerdings bekannt, dass sich das Paar nach rund zwei Jahren getrennt habe. (cw)