Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=36315
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Rowling verteidigt Transfeindlichkeit mit Missbrauchserfahrung


#3 Pink FlamingoAnonym
  • 11.06.2020, 13:21h
  • Antwort auf #1 von Taemin
  • Stimme Dir voll zu.
    Noch bevor Harry Potter auf den Büchermarkt erschien, haben mich nur Horror und Splatterfilme in den Bann gezogen. Dann lernte ich, angeregt durch einen Arbeitskollegen den tollen Fantasie Autor Brian Lumley und seine Buchbandreihe Necroscope kennen. Als mir dieser besagter Kollege auch noch Harry Potter wärmstens empfahl, winkte ich dankbar ab. Denn was konnte schon Brian Lumley und mit seiner Fantasiewelt derartig übertreffen. Heute bin ich froh, nicht ein Buch von dieser verschrurbelten, verpeilten Autorin je gelesen zu haben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »

» zurück zum Artikel