Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?36323

Streamingstart am 26. Juni

Netflix veröffentlicht Trailer für ESC-Komödie

Zwar mussten wir dieses Jahr zum ersten Mal seit den Fünfzigerjahren auf den Eurovision Song Contest verzichten – dafür zeigt Netflix Ende Juni einen ESC-Komödie mit Will Ferrell, Rachel McAdams und Pierce Brosnan.


Das Duo Fire Saga (Rachel McAdams und Will Ferrell) will den ESC für Island gewinnen (Bild: Netflix)
  • 12. Juni 2020, 14:58h, noch kein Kommentar

Der Streamingdienst Netflix hat am Donnerstag einen dreiminütigen Trailer für seine Komödie "Eurovision Song Contest – The Story of Fire Saga" veröffentlicht. Der 123 Minuten lange Film wird ab dem 26. Juni weltweit für Abonnent*innen des US-Dienstes erhältlich sein.

In den Hauptrollen spielen US-Komiker Will Ferrell ("Anchorman") und die oscarnominierte Kanadierin Rachel McAdams ("Spotlight") die isländischen Sänger*innen Lars Erickssong und Sigrit Ericksdottir, die als Duo Fire Saga zum ESC wollen. James-Bond-Darsteller Pierce Brosnan spielt den schönsten Mann Islands und den Vater von Lars. Der britische Schaupsieler Dan Steven stellt den russischen ESC-Kandidaten Alexander Lemtov dar. Auch mit dabei ist Sängerin Demi Lovato und der portugiesische ESC-Gewinner Salvardor Sobral. In einer Nebenrolle ist außerdem der offen schwule ESC-Kommentator Graham Norton zu sehen, die britische Version von Peter Urban.

Direktlink | Trailer auf Deutsch

Direktlink | Trailer in Originalfassung

Mit "Volcano Man" zum Sieg?

Bereits vergangenen Monat hatte Netflix ein anderthalbminütiges Video von "Volcano Man" veröffentlicht, dem fiktivien Song des isländischen ESC-Duos. Die Singstimme von McAdams hat übrigens Molly Sandén übernommen, die bereits Kandidatin beim Junior-ESC war und beim schwedischen Vorentscheid "Melodifestivalen" 2009 den dritten Platz belegte.

Direktlink | Der fiktive ESC-Song – ehrlich gesagt, hatte Deutschland hier schon schlechtere Beiträge…

Gedreht wurde vor Ort während des Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv. Weitere Szenen entstanden in Island und Großbritannien.

Der Film geht auf eine Initiative von Hauptdarsteller Will Ferrell zurück, der den Film auch mitproudziert und das Drehbuch mitgeschrieben hatte. Das 52-jährige frühere Mitglied im Ensemble der Kult-Comedysendung "Saturday Night Live" ist mit einer schwedischen Frau verheiratet, die sein Interesse am ESC geweckt hatte. Ferrell erzählte, er habe die Sendung erstmals im Mai 1999 bei einem Schwedenbesuch mit seiner Frau angesehen. "Seither verfolge ich das Musikfestival. Ich finde das wirklich interessant – es ist exzentrisch und originell." Er hatte sich 2014 in Kopenhagen live den Sieg von Conchita Wurst angesehen und war in Lissabon 2018 sogar offizielles Mitglied der schwedischen ESC-Delegation in Lissabon. (dk)