Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=36396
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Berlin: Homophober Zwischenfall im Mauerpark


#7 WirTunZuWenigAnonym
  • 21.06.2020, 16:04h
  • Antwort auf #6 von ursus
  • Ein Aufruf, ein Hinweis oder eine Bitte, wie man es auch immer nennen mag, ist ja keine Verpflichtung.

    Heterosexuelle Frauen haben oft keine Probleme, Händchen zu halten. Nur Männer, auch oft schwule Männer, schämen sich dafür.

    Auf jeden Fall wäre eine große Gruppe händchenhaltender Personen ein mächtiges Zeichen gegen Gewalt und Ausgrenzung. Und mancher, der Händchenhalten sexualisiert, würde vielleicht auch mal zum Nachdenken angeregt.

    Es gab vor ein paar Jahren eine internationale Aktion, die sich SSHH (same sex hand holding) nannte. Sie hat sich leider nicht weiter verbreitet.

    Als in den Niederlanden vor ein paar Jahren eine Welle homofeindlicher Gewalt gab, hielten aus Solidarität ebenfalls viele gleichgeschlechtliche Heteros Händchen, darunter auch Politiker.

    Wenn wir schon die CSDs haben, dann sollten wir auch auf unsere Benachrichtigung hinweisen und zwar konkret.

    Blumige und meiner Meinung nach nichtssagende Allgemeinplätze wie don't hide your pride, das Motto vom Berliner CSD letztes Jahr, helfen da nicht viel weiter.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »

» zurück zum Artikel