Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?36621

Viertes Studioalbum

Verwundbar und selbstbewusst: Ellie Goulding

Die britische Singer-Songwriterin hat mit "Brightest Blue" ein Pop-Album voller Emotionen und facettenreicher Collaborations veröffentlicht.


Ellie Goulding stürmte vor zehn Jahren mit ihrem Debütalbum "Lights" sofort die Charts (Bild: Universal Music)
  • 19. Juli 2020, 09:26h, noch kein Kommentar

Ellie Goulding veröffentlicht mit "Brightest Blue" ein Pop-Album voller Emotionen und facettenreicher Collaborations. Das vierte Studioalbum enthält insgesamt 19 Tracks und ist in zwei Teile unterteilt: Der erste Teil von spiegelt Ellies Verwundbarkeit wider. Die andere Hälfte stellt ihre selbstbewusste und furchtlose Art dar und enthält ihre jüngsten Kollaborationen.

Mehr als 13 Milliarden Streams


Das neue Album "Brightest Blue" von Ellie Goulding ist am 17. Juli 2020 erschienen

Neben Juice WRLD und blackbear hat die britische Sängerin für "Brightest Blue" unter anderem mit Lauv, Diplo und Swae Lee zusammen gearbeitet. "Heute fühle ich einfach das Licht und die Liebe von allen. Mein Album "Brightest Blue" spricht für sich selbst, und ich bin so glücklich, dass es da ist. Heute geht es nur um die Musik, denn das ist alles, was ich habe — es ging immer nur um die Musik. Alles andere ist nur Lärm.", schreibt die Sängerin zur Veröffentlichung auf Instagram.

Ellies unglaubliche Karriere bescherte ihr u.a. zwei BRIT Awards, über 14 Millionen verkaufte Alben sowie 102 Millionen verkaufte Singles, weltweit über 13 Milliarden Streams und 14 Millionen Instagram-Follower. Die Meilensteine sind beeindruckend und doch ist das alles erst der Anfang…

Direktlink | Ellie Goulding & blackbear mit "Worry About Me"

"Worry About Me" war der erste Track von Ellie Goulding in diesem Jahr . Er folgte ihren Veröffentlichungen "Hate Me" (mit Juice WRLD), "Close To Me" und "Sixteen". Die Single ist eine perfekte Harmonie aus R'n'B und Pop. Ellie Goulding singt über einen pulsierenden Bass "Baby, du musst dir keine Sorgen um mich machen" ("baby you don't gotta worry about me"), bevor der Song zu blackbears Part übergeht, der mit seinem einzigartigen Flow überzeugt. (cw/pm)