Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?36778

Neu bei Bohem Press

Ein Buch gegen homophobe Klischees und billige Witze

In seinem Band "You don't look gay" thematisiert Julius Thesing – gut beobachtet und recherchiert – die alltägliche Diskriminierung von Lesben und Schwulen.


Eines von vielen homophoben Zitaten prominenter Personen aus dem Buch

  • 8. August 2020, 09:15h, noch kein Kommentar

"Mit Schwuchtel meine ich ja nicht dich."
"Du siehst gar nicht schwul aus!"
"Wer von beiden ist denn die Frau?"

Mit einem Schmunzeln wird der Leser in dem Buch "You don't look gay" blättern, wenn er diese vertrauten Sprüche liest. Der Autor und Illustrator Julius Thesing freut sich über das Lächeln – denn dann weiß er, dass er die ersten Gedanken vieler Menschen im Umgang mit Homosexuellen korrekt wiedergegeben hat. "Mein Buch setzt genau hier an", sagt der junge Absolvent der Fachhochschule Münster. "Aber – und das hat mich zum Schreiben dieses Buches bewegt: diese oft unbedachten Worte sind der erste Ausdruck der alltäglichen homophoben Diskriminierung."

Kein Mitleid erzeugen, sondern beschreiben


"You don't look gay" ist bei Bohem Press erschienen

Die Illustrationen sind schnell erfasst und spielen mutig mit den Klischees, die die Texte behandeln. Manchmal regt das zum Schmunzeln, manchmal zum Nachdenken an: Ein geschminkter Mann – finde ich das gut oder lächele ich? Grant Woods Gemälde "American Gothic", das einen Mann mit Heugabel und eine streng schauende Frau zeigt. Verfälscht. Zwei Männer. Ist es witzig? Der Typ mit der Hundemaske – die Reaktion kann ein Lächeln sein, ein verschämtes Kopfschütteln … oder eben: Ablehnung, Diskriminierung.

Julius Thesing hat beobachtet. Er hat Fakten zusammengetragen. Er hat Erfahrungen in dem Buch verarbeitet. "Die erste Fassung war zu emotional, zu viel Wut im Bauch", konstatiert er. "Ich will kein Mitleid erzeugen, ich will beschreiben, Empathie wecken." Das ist ihm gelungen. Wir blättern in dem Buch und denken an Bekannte, Freunde. Vielleicht auch an das eigene Verhalten. Uns wird ein Spiegel vorgehalten ohne verurteilt zu werden.

Auf provokative Art Gehör verschaffen


Julius Thesing hat "You don´t look gay" ursprünglich als Bachelorarbeit geschrieben

"You don't look gay" ist in einer Reihe erschienen, in der junge Menschen persönlich über Themen reden, die sehr viele Menschen betreffen, aber über die zu selten gesprochen wird. Dabei bleiben die Texte authentisch. Sie werden zu fast 100% wie in der Urfassung veröffentlicht, ohne vom Verlag weichgespült zu werden. Mit der neuen Reihe im kleinen Format veröffentlicht Bohem illustrierte Bücher für Jugendliche und junge Erwachsene, die Sachthemen mit persönlichen Erfahrungen auf provokative Art Gehör verschaffen.

Der Autor Julius Thesing, geboren 1990 in Dülmen, wollte mal Kommunikationsdesigner werden, verliebte sich an der Münster School of Design dann aber noch ein bisschen mehr in den Schwerpunkt Illustration. 2020 schloss er darin sein Bachelor-Studium ab. Derzeit arbeitet er als festangestellter Designer und freiberuflicher Illustrator in Münster. (cw/pm)

Infos zum Buch

Julius Thesing: You don't look gay. Sachbuch. 96 Seiten. Gebundenes Buch. Format: 16,4 x 22,6 cm. Bohem Press. Münster 2020. 14,95 € (ISBN: 978-3-95939-094-1).