Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?36809

Gay Fight Club

Promiboxen: Mangiapane und Stoeckel prügeln aufeinander ein

Sat.1 bringt nach sechs Jahren das Promiboxen ins deutsche Fernsehen zurück: Den Anfang machen zwei queere Realitydarsteller.


Wenn das Muhammad Ali noch erleben dürfte… (Bild: Sat.1)

Der 36-jährige Matthias Mangiapane und der 33-jährige Julian F. M. Stoeckel werden am 18. September zur Hauptsendezeit eine neue Staffel von "Promiboxen" eröffnen. Das gab der Privatsender Sat.1 am Dienstag bekannt. Die Box-Unterhaltungsshow war zuletzt 2014 auf ProSieben gezeigt worden.

Mangiapane ist der derzeit wohl aktivste offen schwule Realitydarsteller, der an unzähligen Formaten des Genres – etwa dem Dschungelcamp – mitgemacht hatte. Zuletzt war der mit dem ebenfalls aus Reality-TV bekannten Hubert Fella verheiratete Selbstdarsteller in der Sat.1-Show "Promis unter Palmen" dabei und wurde am Ende Zweiter (queer.de berichtete). Doch selbst in der queeren Szene wird er nicht nur geliebt: Im Juni wurde er sogar als "Schande für die Community" beschimpft (queer.de berichtete).

Sein Gegner Julian F.M. Stoeckel lebt offen bisexuell und gilt als deutscher It-Boy. Bekannt wurde er vor allem 2014 als Teilnehmer der RTL-Dschungelshow. Seither ist seine Meinung über Trash-TV unter Boulevard-Reportern sehr gefragt. Letzten Herbst veröffentlichte er zudem mit dem Zarah-Leander-Cover "Wodka für die Königin" seine erste Single.

- Werbung - Video - Abheben und Frankreich und die Welt entdecken

Reality-"Stars" unter sich

Insgesamt sollen sich in zwei Sendungen am 18. und 25. September insgesamt 16 Persönlichkeiten prügeln. Alle bisher bekannten Fighterinnen und Fighter sind aus Reality-TV bekannt. Dabei handelt es sich neben Mangiapane und Stoeckel um Marcellino Kremers ("Love Island") und Stephan Jerkel ("Goodbye Deutschland"), um Jade Übach und Carina Spack (beide "Der Bachelor") sowie um Helena Fürst und Giulia Siegel (beide Dschungelcamp). Die weiteren Teilnehmer*innen wollte Sat.1 noch nicht nennen.

Die Männer sollen je fünf Runden à zwei Minuten kämpfen, die Frauen vier Runden à eineinhalb Minuten. Sat.1 teilte ferner mit, dass bei der Show sämtliche Corona-Regeln eingehalten werden würden. Die Shows sollen live aus Köln übertragen werden. (cw)



#1 Katsuki BakugoAnonym
  • 12.08.2020, 20:16h
  • Oh Junge... Trash TV vom aller feinsten. Naja wenigstens kann Oliver Kalkofe das in seinem Jahresrückblick parodieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 seb1983
#3 MoralapostelAnonym
  • 12.08.2020, 22:31h
  • Muss man(n) die beiden Mädels kennen? Mir sagen die beiden überhaupt nichts. Das Lied von Julia F.M Stöckl ist ja grauenvoll.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 jochenProfil
  • 13.08.2020, 13:32hmünchen
  • Ja .... das ist mein privates TV, mein kommerzielles Fernsehen. Viel Schund , viel Trash, trivialste Berieselung, Ablenkung und Bagatellisierung...... und man hat das Gefühl es wird immer mehr..
    Man versucht die Grenzen des Niveaus und Zumutbarkeit immer weiter zu unterbieten. (mit wenigen Ausnahmen)
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Patroklos
  • 24.08.2020, 20:53h
  • Die Mangiapane gegen die Stöckelin im Boxring? Das werde ich mir nicht entgehen lassen!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FozzykloßAnonym
#7 Patroklos