Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?36823

"Die Festspiele der Reality-Stars"

Olivia Jones und Jochen Schropp moderieren neue Primetime-Spielshow

Ab Herbst gibt Sat.1 trashigsten Reality-Darsteller*innen eine neue Beschäftigung: In einer neuen Show kämpfen "Stars" wie Matthias Mangiapane um den Titel "Die hellste Kerze auf der Torte". Dabei winkt auch eine queere Doppelmoderation.


Olivia Jones und Jochen Schropp (hier in der Show "Ranking the Stars") werden in "Die Festspiele der Reality-Stars" erstmals Seite an Seite co-moderieren (Bild: Sat.1 / Willi Weber)

Bei der Vorstellung seiner neuen Sendungen im Herbst kündigte der Unterföhriger Privatsender Sat.1 am Donnerstag auch die Promi-Spielshow "Die Festspiele der Reality-Stars – Wer ist die hellste Kerze?" an, die in den nächsten Monaten im Hauptabendprogramm laufen soll. Die Moderation soll von Jochen Schropp und Dragqueen Olivia Jones übernommen werden.

Schropp ist derzeit besonders bekannt als Moderator von "Promi Big Brother". Der 41-Jährige hatte sich erst 2018 als schwul geoutet (queer.de berichtete). Dragqueen Olivia Jones ist ebenfalls hochaktiv im TV: So moderiert sie gegenwärtig freitags für das NDR-Fernsehen die Show "Rekorde des Nordens" (queer.de berichtete). In der ebenfalls von Jochen Schropp moderierten Sat.1-Comedyshow "Ranking the Stars" war sie im Frühjahr als einer der "Star"-Kandidat*innen dabei.

- Werbung - Video - Abheben und Frankreich und die Welt entdecken

"Kuriose und schräge Spielen"

In "Die Festspiele der Reality-Stars" sollen laut Sat.1 "zehn Promis auf einer überdimensionalen Torte in kuriosen und schrägen Spielen mit Geschick und Allgemeinwissen, Selbstironie und Schlagfertigkeit um den Spaß-Titel 'Die hellste Kerze auf der Torte' kämpfen". Bei den "Stars" handelt es sich allerdings um viele Persönlichkeiten, die nicht unbedingt wegen ihrer Selbstironie oder ihrem komödiantischen Talents bekannt sind – mitmachen sollen Claudia Obert ("Promi Big Brother", "Promis unter Palmen"), Gina-Lisa Lohfink ("Germany's Next Topmodel", "Adam sucht Eva"), Jürgen Milski (erste "Big Brother"-Staffel), Thorsten Legat (Ex-Fußballer, "Ich bin ein Star, holt mich hier raus"), Tobi Wegener ("Love Island", "Promi Big Brother", "Promis unter Palmen"), Ginger Costello Wollersheim (Ex-Pornodarstellerin, "Promi Big Brother"), Paul Janke ("Der Bachelor"), Yasin Cilingir ("Love Island", "Like Me – I'm Famous") und Theresia Fischer ("Germany's Next Topmodel").

Auch dabei sind die beiden queeren Realitydarsteller Matthias Mangiapane und Julian F. M. Stoeckel, die bereits nächste Woche mit einem Promi-Boxkampf auf Sat.1 für Quoten sorgen sollen (queer.de berichtete).


Die Reality-Promis müssen in der Show einiges über sich ergehen lassen, bevor sie sich die "hellste Kerze" nennen dürfen (Bild: Sat.1 / Willi Weber)

Sat.1 hat noch keine Details zur neuen Show bekanntgegeben. Aus ersten Beschreibungen und ersten Bildern wird deutlich, dass die Sendung wohl eine Art Kindergeburtstag für Erwachsene werden soll und ähnlich aufgebaut sein wird jene älteren TV-Formate, die von Hugo Egon Balder und Hella von Sinnen moderiert worden waren – etwa "Alle nichts oder", "Promi ärgere Dich nicht" oder "Jetzt geht's auf den Rummel". (cw)



#1 Peck_SProfil
  • 14.08.2020, 12:09hFrankenthal
  • Das einzig Gute daran ist für mich, dass fürs Privatfernsehen keine Gebührenabgabe fällig wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 jochenProfil
  • 14.08.2020, 12:39hmünchen
  • Ich halte das Frl. Jones für eine sehr gute Entertainerin.
    Wie sie als Showmasterin ist bleibt abzuwarten.

    Jochen Schropp moderiert ja momentan alles weg, was bei 3 nicht "Nein" sagen kann. Aber das sehr ordentlich. :-)

    Ob nicht bald eine Überdosis Trash TV bei den Zuschauern droht, bei immer neuen aneinanderfolgenden ähnlichen Showformaten?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 AmazingSpiderManAnonym
  • 14.08.2020, 15:07h
  • Da hat man ja wirlich den Bodensatz der Unlaut-Promis zusammenekratzt, wenn ich mir so durchlese, woher man diese Gestalten kennen soll. Hat denn keiner von denen einen richtigen Job, oder irgendwas gelernt? Die Menschheit schafft sich selber ab. In 20 Jahren gibt es nur noch Schuhe mit Klettverschluss. Zum Glück habe ich 2016 meinem TV-Anschluss abgemeldet und kriege von dem Klamauk nichts mehr mit. HURA wir verblöden...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 klettverschlussAnonym
  • 15.08.2020, 10:25h
  • Antwort auf #3 von AmazingSpiderMan
  • Eine grandiose Zusammenfassung, die aber leider immer noch zu nett ist, denn die Realität ist noch viel schlimmer...
    Ich bezweifle auch, dass diese Kandidaten in der Lage wären einen Klettverschluss am Schuh zu schließen..
  • Antworten » | Direktlink »
#5 omamamo
  • 17.08.2020, 19:05h
  • Ich bin auf den Abstimmungsmodus gespannt.

    Übrigens, die hellste Kerze verbrennt am schnellsten.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Patroklos
  • 24.08.2020, 20:51h
  • Nach "Kampf der Realtiy-Stars" auf RTL 2 kommt "Die Festspiele der Reality-Stars": das kann heiter werden!
  • Antworten » | Direktlink »