Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?36929

Heimkino

Ein queerer Killer in der brandenburgischen Provinz

Im Salzgeber Club ist jetzt Till Kleinerts Fantasy-Horror-Thriller "Der Samurai" zu sehen, in dem ein Dorfpolizist an der polnischen Grenze in die Fänge eines blutrünstigen Crossdressers gerät.


Dorfpolizist Jakob (Michel Diercks, li.) gerät in die Fänge eines namenlosen Crossdressers (Pit Bukowski), der mit einem Samurai-Schwert erst Gartenzwerge und dann Menschen köpft (Bild: Edition Salzgeber)

Ein Wolf streift durch die Wälder am Rand eines kleinen Dorfs an der deutsch-polnischen Grenze. Jakob, ein junger Polizist, ist ihm auf der Spur, aber er wittert noch etwas anderes in der Dunkelheit. Er stößt auf einen Mann, so scheint es zumindest, mit wildem Blick und drahtigem Körper. Er trägt ein Kleid und schwingt ein Katana, ein japanisches Schwert.

- Werbung - Video - Abheben und Frankreich und die Welt entdecken

Zwei Außenseiter in Brandenburgs finsteren Wäldern


Poster zum Film: "Der Samurai" läuft seit 27. August 2020 als VoD im Salzgeber Club

Als der Fremde Jakob zu einem Kreuzzug gegen das Dorf verführen will, muss dieser an seine Grenzen und darüber hinaus gehen, um die Verwüstungen aufzuhalten, die sein geheimnisvoller Verehrer erst unter Gartenzwergen und Wachhunden, dann unter den Bewohnern des Dorfes anrichtet. Im Morgengrauen nach dieser rabenschwarzen Nacht ist nichts mehr, wie es einmal war. Und Jakob muss lernen, was es heißt, aus der Reihe zu tanzen.

"Der Samurai" ist ein alptraumhafter Thriller über eine persönliche Befreiung. Was als eine mysteriöse, aber dennoch in der Realität verwurzelte Erzählung beginnt, nimmt im weiteren Verlauf immer fantastischere Züge an.

"Der Samurai" ist nach den preisgekrönten Kurzfilmen "Hundefutter" (Kurzfilmpreis achtung berlin 2007), "Cowboy" (Iris Prize, Cardiff 2008) und "Kokon" (Deutscher Kurzfilmpreis 2009) der erste Langspielfilm von Till Kleinert. Sechs Jahre nach dem Kinostart ist er nun im Salzgeber Club zu sehen. (cw/pm)

Vimeo / Salzgeber Club | Trailer zu "Der Samurai" und Möglichkeit, den Film direkt anzuschauen

Infos zum Film

Der Samurai. Thriller. Deutschland 2014. Regie: Till Kleinert. Darsteller: Michel Diercks, Pit Bukowski, Uwe Preuss, Ulrike Hanke-Hänsch, Kaja Blachnik, Christoph Guy Kane. Laufzeit: 79 Minuten. Sprache: deutsche Originalfassung. Untertitel: Englisch, Französisch, Portugiesisch, Polnisch (optional). FSK 16. Verleih: Edition Salzgeber. Seit 20. August 2020 im Salzgeber Club als Video on Demand
Galerie:
Der Samurai
10 Bilder


#1 AranosAnonym
  • 28.08.2020, 15:18h
  • Nun ja, sicherlich gut gemeint, aber wir sollten nicht vergessen, dass in Wirklichkeit diejenigen, die Samurai-Schwerter- bzw. Macheten-schwenkend durch die Gegend laufen, um Leute zu köpfen, üblicherweise AFD-wählende Rentner sind, und keine Crossdresser, LOL!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ursus
  • 28.08.2020, 19:25h
  • Cross-dressing als gruseliges Schirmchen auf dem Psychopathologie-Cocktail eines Massenmörders hat ja inzwischen eine lange Tradition im Horrfilm. Nicht immer hat die queere Community davon, um es mal vorsichtig auszudrücken, profitiert.

    Ich weiß gerade gar nicht, ob ich das jetzt als augenzwinkerndes Genre-Zitat würdigen oder als einfallsloses Klischee abtun soll.
  • Antworten » | Direktlink »