Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?36959

Neu im Lenos Verlag

Geschichten von Aufbruch und Begehren

In seinem Roman "Was möglich ist" erzählt Werner Rohner von drei mutigen Frauen – darunter Vera, die sich in eine Frau verliebt, während sie mit ihrem Mann auf das erste Kind wartet.

  • 2. September 2020, 09:46h, noch kein Kommentar

"Was möglich ist" ist im Baseler Lenos Verlag erschienen

Drei mutige Frauen, drei Neuanfänge: In seinem zweiten Roman erzählt Werner Rohner Geschichten über die Liebe – so schön, so traurig und so divers wie im echten Leben.

Edith, 61 und seit Jahrzehnten Kellnerin im gleichen Café, wandert mit ihrem deutlich jüngeren Freund nach Marokko aus. Vera verliebt sich in eine Frau und beginnt eine leidenschaftliche Affäre, obwohl sie sich mit ihrem Mann gerade auf das erste Kind freut. Lena, Ehefrau und Mutter, reist überstürzt mit einer alten Liebe nach Neapel, und als ihr bester Freund dort auftaucht und sie zur Rückkehr bewegen will, zieht sie mit den Kindern bei ihm ein.

Einfühlsam und unaufgeregt erzählt Werner Rohner von Sehnsucht und Begehren, von Aufbruch und Verlust. Und staunend kommt man seinen Figuren beim Lesen so nahe, wie man es sich im echten Leben von den Nächsten oft vergeblich wünscht.

Von Sehnsucht und Begehren, von Aufbruch und Verlust


Autor Werner Rohner wurde für seine Texte mehrfach mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet

Der Autor Werner Rohner, geboren 1975, lebt als freier Schriftsteller in Zürich. Er studierte am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. Nach längeren Schreibaufenthalten in Rom, Langenthal und Los Angeles veröffentlichte Rohner Texte in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien, für die er mehrfach mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet wurde. Außerdem schrieb er drei Theaterstücke. Sein erster Roman "Das Ende der Schonzeit" erschien 2014 und war für den Rauriser Literaturpreis nominiert. Zusammen mit Katja Brunner veröffentlichte er 2018 das Buch "Wie weit du genetisch vom Raubtier entfernt bist". "Was möglich ist" ist sein zweiter Roman.

Am 14. September 2020 stellt Werner Rohner sein Buch bei einer Buchvernissage im Restaurant Kaufleuten in Zürich vor. Tickets sind hier erhältlich. (cw/pm)

Infos zum Buch

Werner Rohner: Was möglich ist. Roman. 296 Seiten. Lenos Verlag. Basel 2020. Hardcover mit Schutzumschlag: 22,00 € (ISBN: 978-3-03925-007-3). E-Book: 17,99 € (ISBN: 978-3-85787-983-8).