Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37032

Schweiz

Zurich Film Festival so schwul wie nie

Bei Glamour hatte das Zurich Film Festival stets gute Karten, bei queerem Kino herrschte eher Flaute. In diesem Jahr gibt es mit "Falling", "Supernova" und "I Carry You With Me" gleich drei schwule Highlights.


Szene aus "Falling": Viggo Mortensen und Terry Chen spielen ein schwules Ehepaar mit Adoptivtochter (Bild: PROKINO Filmverleih GmbH)

Mit dem neuen Artistic Director Christian Jungen kommt frischer Wind in das Programm: Gleich drei schwule Hochkaräter zeigt das diesjährigen Zurich Film Festival, das sonst eher wenig Queer Cinema bietet – "Call me by my name" vor drei Jahren und "Als wir tanzten" im Vorjahr waren Ausnahmen. Wegen Corono wird sich der übliche Starauftrieb vom 24. September bis 4. Oktober allerdings in Grenzen halten.

- Werbung - Video - Abheben und Frankreich und die Welt entdecken

Dementer und extrem homofeindlicher Vater in "Falling"

War Publikumsliebling Viggo Mortensen bei der "Green Book"-Premiere vor zwei Jahren noch fröhlich winkend über den Grünen Teppich gelaufen, schickt der "Herr der Ringe"-Star nun sein Regiedebüt "Falling" nach Zürich, ohne selbst dabei zu sein. Die absehbaren Ovationen hätte man ihm gegönnt, denn dieses Drama geht absolut unter die Haut: Viggo spielt den sensiblen schwulen Sohn John, dessen autoritärer Vater (Lance Henriksen) seine Homosexualität nie akzeptierte.

Die zunehmende Demenz steigert die Schroffheit des sturen Alten und bringt die Geduld seiner Angehörigen bis an die Grenzen. "Eric und ich sind die Mutter", antwortet John geduldig, als Vater Willis wieder mal seine üblen Beleidigungen liefert und abschätzig nach dem Wohlergehen seiner adoptierten Enkeltochter fragt. Auch für Johns Ehemann Eric nur Verachtung: "Aus welchem Teil von Japan kommst du?", raunzt er ihn an. "Er ist Chinese", klärt die kleine Tochter auf. "Kalifornien ist für Schwanzlutscher", bekommt sie von dem Kotzbrocken als Antwort.

In Zeiten von ansteigendem Hass und Homofeindlichkeit lässt sich das berührende Familiendrama "Falling" durchaus als Parabel für die Gesellschaft sehen: die Regenbogenfamilie mit Empathie-Potenzial als zukunftsträchtige Perspektive, rücksichtslose Rechthaber mit chronischem Aggressions-Problem als klares Auslaufmodell. Der deutsche Kinostart ist am 26. November.

Romantischer Roadtrip in "Supernova"

Noch ohne Starttermin ist bislang das britische Drama "Supernova" von Harry Macqueen, das in Zürich gezeigt wird – eine berührende Lovestory zwischen Colin Firth und Stanley Tucci. Seit 20 Jahren sind die beiden ein unzertrennliches Liebespaar.


Szene aus "Supernova": Colin Firth und Stanley Tucci spielen ein unzertrennliches schwules Paar (Bild: Studiocanal)

Weil bei Tusker eine früh einsetzende Demenz diagnostiziert wurde, begeben sich die beiden Männer in ihrem Wohnmobil auf einen letzten herbstlichen Roadtrip durch England. Noch einmal möchten sie Freunde, Familie und die Orte ihrer Vergangenheit besuchen. Während der Tour beginnen die Zukunftsvorstellungen von Sam und Tusker zu kollidieren, ihre Liebe zueinander wird auf die Probe gestellt. "Eine herzergreifende und zutiefst romantische Geschichte mit feinfühligem Humor", verspricht der Katalog.

Spätes Coming-out in "I Carry You With Me"

Als drittes queeres Werk schickt Mexiko einen schwulen Beitrag in die Schweizer Metropole: "I Carry You With Me" von Heidi Ewing erzählt vom heterosexuellen Familienvater Iván, der bei einem Clubbesuch Gerardo trifft, von dem er sich sofort angezogen fühlt – was zu reichlich Konflikten im Macho-Land führt.


"I Carry You With Me" feierte – wie auch "Falling" – im Januar beim Sundance Film Festival Premiere

Das Zurich Film Festival ist ein Publikumsfestival. Interessent*innen können Tickets relativ einfach über die Homepage buchen.



#1 SvenWhoAnonym
  • 10.09.2020, 21:58h
  • Von wegen "nur" drei...
    ich war kurz auf der Homepage des Festivals und habe noch zwei weitere entdeckt.
    "Moffie" und "Beyto"
    Mal sehen ob ich noch welchen entdecke...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SvenWoAnonym
  • 10.09.2020, 22:11h
  • Antwort auf #1 von SvenWho
  • (ach da giebt es eine Suchfilter LGBTQ)

    Beyto
    Deux
    Falling
    Hochwald
    I Carry You With Me
    Les garçons sauvages
    Moffie
    Petite fille
    Suk Suk
    Supernova
    The Fight
    Un couteau dans le cur
    Welcome to Chechnya

    da waren es aufeinmal 12 ! ! ! *
    *wenn man den Begriff "schwul" nicht so engsieht.
  • Antworten » | Direktlink »