Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37046

26. September 2020

Respect Gaymes erstmals berlinweit

Wegen der Corona-Krise sehen die Respect Gaymes dieses Jahr ganz anders aus.


Die Respect Gaymes sind nicht nur ein jährliches Sportevent, sondern sollen für Verständnis und Toleranz werben
  • 12. September 2020, 12:53h, noch kein Kommentar

In diesem Jahr kann das Berliner Sport- und Kulturevent unter dem Regenbogen coronabedingt nicht in gewohnter Form – also als eine gemeinsame große Veranstaltung im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark – stattfinden. Der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg ruft daher diesem Jahr erstmalig am 26. September zu berlinweiten Respect Gaymes auf. "Ob Ihr Kubb im Park spielt, auf dem Tempelhofer Feld Drachen steigen lasst oder eine Laufgruppe für den Tag zusammenstellt – zeigt am 26.9. gemeinsam, wie bunt jeder Bezirk in der Regenbogenhauptstadt ist", so die Aufforderung des LSVD.

Eine Übersicht über die bestätigten Veranstaltungsorte ist auf der LSVD-Homepage zu finden. Dort kann man sich auch anmelden für Turniere, eine kostenlose Yoga-Stunde am Mauerpark oder auch für eSport-Turniere, in dem der Star der "League of Legends" gesucht wird. Vereine, Sportgruppen und Initiativen können Teil der Respect Gaymes werden, in dem sie am 26. September eine eigene Aktion, einen eigenen Workshop, Training oder ein kleines Turnier im Rahmen der geltenden Hygienebestimmungen durchführen.

- Werbung - Video - BEAUTIFUL DESTINATION MALTA

Organisiert werden die Respect Gaymes inzwischen seit 15 Jahren. Das Event soll nicht nur Sportbegeisterte anlocken, sondern in Zeiten, in denen Populisten immer mehr Gruppen als Sündenböcke abstempeln, für gegenseitiges Verständnis und Toleranz werben. Ziel ist eine offene Gesellschaft – das beinhaltet etwa auch eine stärkere Sichtbarkeit von Frauen im Fußball, die Integration von Geflüchteten sowie die Inklusion von Menschen mit Einschränkungen.

Mit diesem Konzept können sich Hetero- und Homosexuelle aus verschiedenen Lebenssituationen, die vielleicht sonst nie miteinander in Kontakt kommen würden, kennenlernen. In den letzten Jahren betonten die Veranstalterinnen und Veranstalter stets, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene "jedweden Geschlechts und sexueller Orientierung" eingeladen sind – also alle Menschen! Der Eintritt ist stets frei. (cw)

Die für den 16. Mai 2020 geplanten Respect Gaymes werden verschoben. Der neue Veranstaltungstermin nach den Sommerferien...

Gepostet von Respect Gaymes am Donnerstag, 19. März 2020
Facebook / Respect Gaymes | Ursprünglich waren die Respect Gaymes bereits im Mai geplant – wegen der Corona-Pandemie konnte dieser Termin nicht eingehalten werden