Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37121
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Merz hält Kritik an seiner Homophobie für Fake News


#20 zundermxeAnonym
  • 22.09.2020, 03:57h
  • Merz gibt sich nicht einsichtig oder entschuldigt sich gar weil er darauf vertrauen kann, dass er mit seinen Aussagen viele Bürger*innen abholt, die entweder nicht verstehen (wollen) oder auch der Meinung sind, dass wird doch wohl noch gesagt werden dürfen. Wir würden in einem anderen Land leben, wenn dem nicht so wäre.
    Ähnlich wie andere setzt er nun eine Verfolgungs- und Verleumdungs-Legende in die Welt, wahrscheinlich durch die selben, die die Queer- und Genderideologie verbreiten. Die wollen doch eh schon immer an Kinder, Kirche und Familie ran.
    Der konservative Kreis schließt sich.
    Sich sicher zu sein, dass er damit seine politischen Chancen verschlechtert, ist absolut verfrüht und naiv.
    Wir durften in den letzten Jahren schon so viele unglaubliche Überraschungen erleben.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel