Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37142
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Klöckner verteidigt Merz: "Keine Ansichten aus vergangenem Jahrhundert"


#1 Taemin
  • 24.09.2020, 03:32h
  • Gestern Abend wurde Laschet auch von Maischberger darauf angesprochen. Er begnügte sich mit der Antwort (auf die Frage, ob ein Homosexueller Kanzler sein könne) mit der Antwort: "Ja. Punkt." Was wohl bedeuten sollte, dass es außer einem Ja dazu keine Antwort und keinen Anlass zu irgendwelchen weiteren Ausführungen gebe.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ShirKhanAnonym
  • 24.09.2020, 05:17h
  • Ich möchte es einmal erleben, dass diese Frau etwas sinnvolles tut oder auch nur sagt.

    in ihrer Arbeit als Bundesministerin und auch schon zuvor als Landtagsvorsitzende der CDU in Rheinland- Pflalz ist sie der totale Reinfall und an Inkompetenz und Niveaulosikgeit nicht zu übertreffen (außer vllt. von Andreas Scheuer).
    Sämtliche Gesetzesinitaitven, die ökologisch wären, basieren auf Freiwilligkeit (Tierwohllabel, Nutri-Score, grüner Knopf) damit sie ihre Lobbisten nicht verprellt. Stattdessen kritisiert sie die SPD, weil Manuela Schwesig kurz vor der Bundestagswahl 2017 zur Ministerpresdentin von Mecklenburg- Vorpommern und zur Nachfolgerin des an Krebs erkrankten Erwin Sellering gemacht hat.

    Dass sie jetzt den homophoben Friedrich Merz, wie sie es schon zuvor bei AKK getan hat, verteidigt, reiht sich meiner Meinung nach nur in das unschöne Bild, dass von dieser Frau habe ein.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Julian SAnonym
  • 24.09.2020, 08:02h
  • Dass ausgerechnet Frau Klöckner Herrn Merz in Schutz nimmt, dürfte niemanden verwundern.

    Die hat auch schon AKK wegen ihrer herabwürdigenden Kalauer in Schutz genommen und so getan, als hätten Beleidigungen etwas mit Humor zu tun. Die hat immer wieder die Eheöffnung abgelehnt. Die hat Homo-Rechte gegen Sicherheit ausgespielt. Die leugnet wissenschaftliche Fakten zur Eignung gleichgeschlechtlicher Eltern. Etc. etc. etc.

    Von so jemandem braucht man nichts anderes zu erwarten.

    Die interessantere Frage ist eher, wie lange die SPD sich mit sowas noch an einen Kabinettstisch setzen will...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 mesonightAnonym
  • 24.09.2020, 08:34h
  • Für mich ist es am allerschlimmsten, dass solche Leute tatsächlich in dem Glauben leben nicht homophob zu sein, da fehlt jegliche Empathie.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 ZenkimausAnonym
  • 24.09.2020, 08:42h
  • Stimmt Frau Klöckner. Das ist keine Ansicht aus dem letzten Jahrhundert, sondern des letzten JAHRTAUSEND. Wenn es nach ihrem Herrn Merz geht, wäre die Vergewaltigung in der Ehe noch immer straffrei. Sie wären uns auch erspart geblieben denn sie hätten niemals diesen Posten. Denn das Wohl der Frau sind Kinder,Heim und Herd.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Kölner JungAnonym
  • 24.09.2020, 09:30h
  • Immer wieder interessant, wenn Heterosexuelle Homosexuellen erklären wollen, was homophob ist und was nicht.

    Ansonsten kann ich mich nur der oben aufgeworfenen Frage anschließen: Wie lange will die SPD solchen Leuten noch Mehrheiten verschaffen?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 seb1983
  • 24.09.2020, 09:37h
  • Frau Klöckner war lange Zeit Oppositionsführerin hier in Rheinland Pfalz.

    Ich kann mich spontan an nichts erinnern was sie hier je zum positiven bewegt hätte, keine Aussage der ich zustimmen würde.
    Sowohl menschlich als auch politisch halte ich sie für falsch und opportunistisch.

    Ihre Politik als Landwirtschaftsministerin ist nicht mehr als eine Lobbyshow voller scheinheiliger Ablenkungsmanöver.
    Lebensmittelkontrollen, Ernährungsampel, Tierhaltung, Pestizide, Klimawandel, überall ist sie eingeknickt und verkündet das auch noch als Fortschritt!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 JasperAnonym
  • 24.09.2020, 09:42h
  • Eine Person, die trotz immer neuer Enthüllungen über Massentierhaltung und der Tatsache, dass diese nicht ohne massiven Medikamenteneinsatz funktioniert, die die Konsumenten gesundheitlich schädigt, immer noch Tierquälern nach dem Mund redet, ist nun wahrlich keine moralische Instanz, die die Deutungshoheit hätte, ob etwas homophob ist.

    Die soll lieber mal ihren Job machen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 JasperAnonym
#10 Julian SAnonym
  • 24.09.2020, 10:24h
  • Antwort auf #9 von Jasper
  • Oh ja, die tolle Panti Bliss. Eine der eloquentesten Dragqueens, die ich kenne.

    Unvergessen, wie damals bei dem Skandal nach ihrem Fernsehinterview sich zahlreiche Promis und Zuschauer mit ihr solidarisierten und T-Shirts mit dem Aufdruck "I'm on Team Panti" trugen.

    Übrigens nicht minder sehenswert wie die von Dir verlinkte Rede finde ich die Rede, die sie mal bei einer TEDx-Konferenz gehalten hat und die als eine der besten TEDx-Reden aller Zeiten gilt.

    www.youtube.com/watch?v=hIhsv18lrqY

    Übrigens:
    auch für diese Rede gibt es, ebenso wie die von Dir verlinkte, deutsche Untertitel.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#11 KaiJAnonym
#12 Taemin
  • 24.09.2020, 11:28h
  • Antwort auf #11 von KaiJ
  • Ich hab ja Weinköniginnen immer gegen den Verdacht verteidigt, die müssen nur nett aussehen in ihrem Dirndl (tatsächlich müssen sie durchaus fachlich Ahnung vom Weinbau haben) - aber bei Frau Klöckner ist dieser Verdacht wohl nicht so einfach von der Hand zu weisen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#13 KumpelAnonym
#14 Julian SAnonym
#15 gayflecktarnhoseProfil
  • 24.09.2020, 12:16hBremen
  • Hallo,
    was soll man von dieser Ministerin denn anderes erwarten als dummes Geschwätz (eben CDU/CSU).
    Wenn diese Leute könnten, würden sie Deutschland als LGBTI-freie Zone erklären.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 56James35Anonym
  • 24.09.2020, 14:27h
  • Wer an MERKEL denkt/dachte, dem fiel das Adjektiv "ausgeMERGELT" ein.
    Wer an MERZ denkt, dem wird dann das Verb "ausMERZen" einfallen.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 LeashProfil
#18 KaiJAnonym
#19 Zar NikolausAnonym
  • 24.09.2020, 17:57h
  • Oh, ist Dornröschen wieder aufgewacht?! Dann hat sie mindestens 100! Jahre geschlafen. Ich hatte sie damals schon schlafend erlebt! Sie sollte sich wieder hinlegen oder mit F. M. kuscheln bis kein Arzt kommt !!
  • Antworten » | Direktlink »
#20 TimonAnonym
  • 24.09.2020, 18:36h
  • Antwort auf #17 von Leash
  • Von Scheuer und vielen anderen Ministern (sowohl von Union als auch von SPD) hört man auch nur schlechtes, dennoch gehen die nicht.

    Die kleben ja immer alle an ihren Sesseln, weil jeder zusätzliche Monat nicht nur weiteres Gehalt und sonstige Vergünstigungen mit sich bringt, sondern auch zusätzliche Pensionsansprüche, Übergangsgelder, etc.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#21 TuckDavisProfil
  • 24.09.2020, 19:13hBad Kreuznach
  • Sich rechts positionierende Männer kann ich mir noch halbwegs erklären, im vereinfachten Sinne dass sie an ihren Privilegien festhalten wollen und/oder Angst davor haben vermeintlich etwas davon einzubüßen. Frauen die ja auch erst seit wenigen Generationen auf dem Weg der Gleichstellung sind und das ganze dann verteidigen und/oder ähnliche Positionen bezihen sind mir einfach nur suspekt.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 Taemin
  • 25.09.2020, 17:16h
  • Auf t-online kann man gerade ein Interview erleben, in dem zwei Journalisten Merz in die Enge treiben und er sich in die üblichen Floskeln flüchtet bis hin dazu, dass wenn wer ihn missverstanden hat... ihm das leidtut... er doch selbst homosexuelle Freunde und Kollegen hat...
  • Antworten » | Direktlink »
#23 WilkatzeAnonym
  • 25.09.2020, 18:34h
  • Antwort auf #2 von ShirKhan
  • Aber sie macht doch soviel tolle Sachen, für Nestlé, für die Lebensmittelbranche. Dort besonders viel, schafft sie doch diese vielen Kontrollen ab. Tönnies und Co werden sich freuen, nur Gammel Wilke wird sich ärgern, dass es nicht schon viel früher so war.
    *Ironie aus*
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#24 Ach jaAnonym

» zurück zum Artikel