Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37179
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
LGBTI-freundliche Nobelpreisträgerin lehnt Ehrenbürgerschaft ihrer Heimatprovinz ab


#16 TheDadProfil
  • 01.10.2020, 17:23hHannover
  • Antwort auf #13 von Europäer
  • ""Diese Länder haben in den letzten Jahren Unmengen an Fördergeldern aus EU Fonds kassiert.""..

    ALLE Mitgliedsstaaten der EU erhalten Fördergelder aus den Töpfen der EU..
    Das allein ist absolut kein Kriterium..

    ""Polen, Lettland und Ungarn haben in der EU nichts, aber auch gar nichts verloren und sollten entweder mit härtesten und schärfsten Sanktionen belegt, oder komplett aus der EU ausgeschlossen werden.""..

    Ein Ausschluß eines EU-Landes ist nach den Verträgen nicht möglich !

    ""Da könnten wir genauso Erdogan, Putin und so manchen Autokraten mehr in die EU einladen.""..

    Es werden keine Autokraten oder Regierungen in die EU eingeladen, es werden Länder und deren Bevölkerungen zum Beitritt eingeladen..
    Ob sie dann eintreten ist ihre Entscheidung..
    Als Polen und Lettland in die EU eintraten hatten sie andere Regierungen, und inzwischen haben sich Länder wie Ungarn, Polen und auch Lettland auf demokratischem Wege andere Regierungen gewählt..

    Das ist die "Schuld" exakt dieser Bevölkerungen, nicht der EU, und auch nicht der Menschen, die nun unter diesen Verhältnissen zu leiden haben..

    Wie man sehen kann gibt es in jedem Land auch andere Stimmen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »

» zurück zum Artikel