Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37273

Oscarnominiertes Historiendrama

Eine schwule Liebe an der Universität Cambridge

Zu Hugh Grants 60. Geburtstag ist der Filmklassiker "Maurice" 4K-restauriert als Special Edition erstmals auf Blu-Ray und mit zwei zusätzlichen DVDs und einem umfangreichen Booklet erschienen.


Maurice und Clive studieren an der altehrwürdigen Universität Cambridge, wo sich die beiden Studenten ineinander verlieben (Bild: Koch Films GmbH)

Großbritannien im Jahre 1909. Maurice Hall und Clive Durham studieren an der altehrwürdigen Universität Cambridge. Wider die gesellschaftlichen Normen verlieben sich die beiden Studenten ineinander. Doch um seine Karriere als angehender Anwalt nicht zu gefährden, löst Clive die Verbindung und stürzt Maurice damit in eine Sinn- und Lebenskrise.

Mehrfach ausgezeichnet


"Maurice" ist 4K-restauriert auf Blu-Ray mit zwei Bonus-DVDs und einem umfangreichen Booklet erschienen

James Ivory, Oscar-Preisträger für das Drehbuch zu "Call Me By Your Name" und Spezialist für aufwendige Literaturverfilmungen wie "Wiedersehen in Howard's End" oder "Was vom Tage übrig blieb", inszenierte 1987 "Maurice" nach einem Roman von E. M. Forster. Hugh Grant hatte in diesem Film seine erste Hauptrolle, mit dabei sind Ben Kingsley und Helena Bonham Carter. Dieses elegische Meisterwerk wurde bei den Filmfestspielen von Venedig mehrfach ausgezeichnet.

Nun ist "Maurice" zu Hugh Grants 60. Geburtstag als Special Edition frisch 4K-restauriert erstmals auf Blu-Ray und mit zwei zusätzlichen DVDs und einem umfangreichen Booklet erschienen. Eine Bonus-DVD enthält umfangreiche Extras wie die Dokumentationen "The Stoy of Maurice" (ca. 30 Min.) oder "A Director's Perspective" (ca. 40 Min.) sowie geschnittene Szenen, Interviews und Kurzfilme. (cw/pm)

Direktlink | Offizieller Originaltrailer

Infos zur Serie

Maurice (Special Edition). Historiendrama. England 1987. Regie: James Ivory. Darsteller: Hugh Grant, Ben Kingsley, Helena Bonham Carter , Denholm Elliott, Billie Whitelaw u.v.a. Laufzeit: ca. 141 Minuten. Sprache: Deutsche Synchronfassung, Englische Originalfassung. Untertitel: Deutsch (optional). Extras: Trailer, Interviews, Geschnittene Szenen, Bildergalerie, Booklet im Schuber. FSK: Freigegeben ab 12 Jahren. Koch Films GmbH
Galerie:
Maurice
20 Bilder


#1 Peck_SProfil
  • 17.10.2020, 10:36hFrankenthal
  • Der Aufkleber auf der Hülle ist ja fast schon dummfrech: "Vom Autor von Call me by your name". Wenn dann Drehbuchautor, denn Andre Acimen hat letzteres geschrieben und hier den großen E.M. Forster zu übergehen, ist einfach ruchlos. Für die acht Buchstaben mehr sollte es schon noch reichen!

    Trotzdem finde ich es sehr erfreulich, dass die schwulen Klassiker sukzessive auf Bluray gepresst werden. Erst "Wilde" mit Stephen Fry und jetzt auch "Maurice", der richtig eingeschlagen hat, als ich ihn das erste mal sah. Ein filmisches Erweckungserlebnis, was schwule Sichtbarkeit angeht, war das damals für mich. Hoffentlich wird auch "Another Country" auf Bluray wiederveröffentlicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FilmfanAnonym
  • 17.10.2020, 15:17h
  • Ich habe diesen Film als pubertierender Teenager entdeckt und gleich geliebt. Dieser Film hat mir erstmals gezeigt, wie schön Homosexualität ist und dass daran nichts Perverses oder sonstwie schlimmes ist. Dieser Film hat mir sehr bei meinem Coming-out geholfen.

    Ich habe den jahrelang einmal im Jahr geguckt. Und noch heute ist das einer meiner Lieblingsfilme. Da ich den nur auf Videokassette hatte, bin ich froh, dass der jetzt auch auf Bluray erscheint und ich werde mir den auf jeden Fall kaufen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ElfolfProfil
  • 17.10.2020, 20:03hHamburg
  • Wie schon für die beiden anderen Kommentatoren war auch für mich Maurice ein absolutes Erlebnis. Bis heute mein Lieblingsfilm. Schon alleine an die Schlußszene zu denken lässt einen wohligen Schauer über meinen Rücken laufen. Ich habe Maurice immer wieder in den Recorder geschoben, wenn ich emotional sehr angespannt war. Er half mir, mich in eine andere Welt zu versetzen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FinnAnonym
  • 18.10.2020, 09:15h
  • Der Film war auch für mich der erste schwule Spielfilm, den ich gesehen habe. Ich muss damals 16 oder 17 gewesen sein. Und dieser Film hat mir wirklich die Augen geöffnet - und das Herz.

    Obwohl der Film ja in einer ganz anderen Zeit spielt (um 1910), gab es da so viele Stellen, mit denen ich mich identifizieren konnte und wo ich gehofft habe, dass ich das auch mal erleben werde.

    Ich muss zwar gestehen, dass ich danach noch viele andere schwule Filme gesehen habe, die ich auch sehr gut fand und die ich auch auf Platz 1 setzen könnte (Pride, Beautiful thing, Get real, Milk, Das Kuckucksei), aber ich würde die alle zusammen mit Maurice auf Platz 1 setzen. Das sind alles schwule Filmklassiker, die man gesehen haben muss.

    Aber da Maurice für mich der erste schwule Film war, wird er auch immer unter diesen schwulen Top-Filmen einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Peck_SProfil
#6 FilmfreundAnonym
  • 19.10.2020, 13:02h
  • "Maurice", ein toller Film, der auch nach über 30 Jahren immer noch gefällt.Schöne Bilder, gute Schauspieler, tolle Filmmusik. Ich liebe diesen Film!
    Ich hoffe auch, dass der Film" Das Kuckucksei" irgendwann mal in Deutschland veröffentlicht wird. Biserher gab es ihn hierzulande nur auf VHS und als DVD bisher leider nur als Import (und ohne deutsche Synchro.)
  • Antworten » | Direktlink »