Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37326

"Mein schwules Auge"

400 Seiten feinste schwule Erotik

Im Konkursbuch Verlag ist die 17. Ausgabe des erotischen Jahrbuchs "Mein schwules Auge" erschienen. Die Text- und Bildbeiträge stehen diesmal unter dem Motto "Body Issues".


Für die 17. Ausgabe von "Mein schwules Auge" haben die Herausgeber das Thema "Body Issues" vorgegeben (Bild: Konkursbuch Verlag)
  • 18. Oktober 2020, 10:40h, noch kein Kommentar

Nach zwei sehr themenbezogenen Ausgaben zur "Tom of Finland Foundation" und "Berlin seit dem Mauerfall" haben die Herausgeber der 17. Ausgabe von "Mein schwules Auge" mit dem Thema "Body Issues" einen sehr lockeren Rahmen vorgegeben.

Die Stichworte sind: "supersexuell", "body positive / body shaming", "schwuler Sex heute in Zeiten von Prep und Corona", "Gesundheit", "Tantra", "Bondage", "SM", "Piercings und Toys", "jung & alt", "Erinnerungen an das unkomplizierte und direkte Cruising auf der Klappe und im Park", "Sex übers Internet", "Sexparties", "White Trash" und "Rassismus".

Schwule Erotik und Sexualität


"Mein schwules Auge: Body Issues" ist im Konkursbuch Verlag erschienen

Essays, Gedichte oder Kurzgeschichten unter Anderem von Edmund White, Bernd Gaiser und Mario Wirz sowie Gemälde, Zeichnungen oder Fotos von Slava Mogutin, Michael Alago, Mischa Badasyan, Stuart Sandford, Tom of Finland, Rick Castro und den beiden Herausgebern. Der gemeinsame Nenner ist die Auseinandersetzung mit schwuler Erotik und Sexualität: explizit oder ästhetisch, politisch, satirisch oder poetisch.

Das "Schwule Auge" ist mit den letzten beiden Augen großformatiger und opulenter geworden – die Bücher dokumentieren schwule Lust, erotische Fotografie und Kunst und schwules Leben in einmaliger Vielfalt im Wandel der Zeiten (zugleich ist es zeitlos, denn aufregende erotische Bilder zu betrachten und anregende Texte zu lesen, ist immer ein Vergnügen). Alle Bände zusammen betrachtet sind "eine Weltbibliothek schwuler Erotik", schrieb ein Fan.

"Mein schwules Auge 17 / My Gay Eye 2020. Body Issues" erscheint zweisprachig auf Deutsch und Englisch als 400 Seiten starke broschierte Ausgabe im Konkursbuch Verlag und kostet 24 Euro. Der Berliner Buchladen Eisenherz (Motzstraße 23, Schöneberg) lädt am Donnerstag, den 22. Oktober um 17 Uhr zu einer Signierstunde und Ausstellungseröffnung ein. (cw/pm)

Infos zum Buch

Rinaldo Hopf, Fedya Ili (Hrsg.): Mein schwules Auge 17 / My Gay Eye 2020. Body Issues. Das Jahrbuch der schwulen Erotik, Band 17. Taschenbuch. 400 Seiten. Konkursbuch Verlag. Tübingen 2019. 24,00 €. ISBN 978-3-88769-946-8
Galerie:
Mein schwules Auge 17
16 Bilder