Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37330

Kandidat*innen gesucht

TVNOW plant bisexuelle Datingshow "Princess Charming"

Kaum ist die zweite Staffel von "Prince Charming" angelaufen, arbeitet TVNOW an einem bisexuellen Ableger.


Das Logo für das Spin-off steht schon, jetzt fehlen nur noch eine "Märchenprinzessin" und ein paar Jungs und Mädels, die ihr Herz erobern wollen (Bild: TVNOW)

Eine "attraktive Bi-Lady" (RTL-Presstext) soll sich bald in einer neuen Realityshow des Streamingportals TVNOW auf Suche nach dem oder der Seelenverandten begeben. Für "Princess Charming" (Märchenprinzessin) werden ab sofort Kandidat*innen gesucht. Die geplante Serie ist der erste Ableger der mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten schwulen Datingshow "Prince Charming", von der vergangenen Montag die zweite Staffel an den Start gegangen ist (queer.de berichtete).

"Erst waren die Prinzen dran. Jetzt ist die Princess an der Reihe", so wirbt TVNOW um Kandidat*innen. "Du bist als Frau auf der Suche nach der großen Liebe und es spielt für dich keine Rolle, ob diese Liebe männlich oder weiblich ist?", heißt es in einem Castingaufruf, der am Montag veröffentlicht wurde.

Als lesbische oder bisexuelle Frau könne sich bewerben, wer "endlich die passende Princess" an ihrer Seite haben möchte. Anders als in der "Prince Charming"-Version sollen auch verschiedengeschlechtliche Techtelmechtel möglich sein, stellt RTL klar – und wirbt um potenzielle Kandidaten, die einem Wettkampf der Geschlechter offen gegenüberstehen: "Du möchtest als Mann in Konkurrenz mit dem weiblichen Geschlecht um das Herz einer Frau kämpfen?"


(Bild: TVNOW.de)

"Von Catfights bis hin zu heißen Flirts"

Nach dem Willen des Produktionsteams sollen "sowohl lesbische und bisexuelle Frauen als auch heterosexuelle Männer" in eine Villa einziehen, in der sie um das Herz der "Princess Charming" kämpfen. "Von Catfights bis hin zu heißen Flirts, von Magic Moments bis hin zur großen Enttäuschung ist alles möglich", heißt es im Pressetext. "In aufregenden Einzel- und Gruppendates hat Princess Charming dann die Chance, ihre potenziellen Love Interests kennenzulernen und auf Tuchfühlung zu gehen."

Der Aufbau der Sendung soll gleich wie bei "Prince Charming" sein: In einer "Happy Hour" haben die Singles die Möglichkeit, um die Gunst von Princess Charming zu werben. Danach entscheidet die Princess, wen sie in der nächsten Wochen noch einmal sehen will. Wo die erste Staffel gedreht werden soll und wann sie auf TVNOW gezeigt wird, teilte die RTL-Gruppe bislang noch nicht mit. Die neue Show wird wie das schwule Original von Seapoint Productions produziert.

Novum im deutschen Fernsehen

Eine bisexuelle Datingshow ist ein Novum im deutschen Fernsehen. Erst vor zwei Jahren war die erste derartige Sendung der Welt in Großbritannien gestartet: Die australische Dragqueen Courtney Act moderierte die Show "The Bi Life" in einem kleinen Kabelsender (queer.de berichtete).

"Prince Charming" basiert auf dem amerikanischen Format "Finding Prince Charming", das 2016 ausgestrahlt wurde (queer.de berichtete). Die Sendung wurde nach einer Staffel eingestellt. Die deutsche Version ist der erste und bislang einzige internationaler Ableger des Formats. Eine bisexuelle "Prince Charming"-Version mit weiblicher Hauptrolle, wie sie TVNOW nun plant, wäre bislang weltweit einmalig. (dk)



#1 Ja aberAnonym
  • 19.10.2020, 17:48h
  • Finde ich im Prinzip eine gute Idee, aber man sollte aufpassen, dass das jetzt nicht inflationär wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 RotzleffeAnonym
  • 19.10.2020, 21:08h
  • Find ich armselig.
    Traut man den lesbischen Frauen nicht zu das sie entertainen oder wieso muss eine Princess Charming bi sein?
    Wieso nicht nur Frauen als Kandidatinnen?
    Wenn man keine Kandidaten findet dann lasst es doch. Irgendwann gibts jährlich so ein Programm und dann endet es so wie Bauer sucht Frau, je mehr Freak die Kandidaten desto besser. Bitte nicht
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Prima4Anonym
  • 20.10.2020, 06:20h
  • RTL: *macht Sendung mit heten
    Com: *warum immer nur heten
    RTL: *macht Sendung mit schwulen
    Com:*es wird immer nur homosexualität sichtbar gemacht
    RTL: *macht Sendung mit bisexuellen
    Com:*wie armselig

    ...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Girlygirl
  • 04.11.2020, 10:26h
  • Antwort auf #3 von Prima4
  • Man kann Bisexualität auch sichtbar machen wenn die Teilnehmer/innen bi sind...Es ist halt einfach ungerecht, dass jetzt Frauen UND Männer um eine Frau konkurrieren. Besagte Männer könnten sich ja bei Bachelorette bewerben oder selbst Bachelor werden. Aber die Gesellschaft ist halt im sexuellen Sinne immer noch extrem auf Männer fokussiert. Und man muss natürlich auch sagen, dass wir lesbischen Frauen nicht dafür bekannt sind besonders unterhaltsam zu sein. Nicht zickig, nicht hübsch, nicht glamourös, nicht witzig, nur ernst+verklemmt; so werden lesbische Frauen gesehen...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 DreaAnonym
  • 05.11.2020, 18:21h
  • "sowohl lesbische und bisexuelle Frauen als auch heterosexuelle Männer"...

    Öh... bisexuelle Männer dürfen nicht einziehen? Oder haben sie das nur wieder vergessen?
  • Antworten » | Direktlink »