Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37368

Positives Testergebnis

Auch Spahns Ehemann hat Corona

Der Gatte des Gesundheitsministers hat nun auch einen positiven Corona-Test erhalten. Die Eheleute befinden sich in häuslicher Isolation.


Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (re.) und sein Ehemann Daniel Funke im Mai (Bild: jensspahn / instagram)

Daniel Funke, der Ehemann von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), ist ebenfalls positiv auf Corona getestet worden. Das teilte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums am Freitag nach dpa-Angaben mit. Spahns positiver Test war am Mittwochnachmittag bekanntgegeben worden (queer.de berichtete).

Demnach habe der Spahn-Gatte sein SARS-CoV-2-Testergebnis am späten Donnerstagabend erhalten. "Er war zusammen mit dem Minister am Mittwochnachmittag in häusliche Isolation gegangen und hatte am Donnerstagmorgen einen Corona-Test (PCR) machen lassen", hieß es weiter. Spahn selbst zeige weiterhin Erkältungssymptome sagte der Sprecher. Sein Ehemann sei aktuell symptomfrei.

Laut dpa hieß es am Donnerstag aus Regierungskreisen außerdem, dass der Minister weiterhin seinen Job ausüben könne und im Homeoffice arbeite. Erkenntnisse darüber, wo sich Jens Spahn angesteckt haben könnte, gebe es bisher nicht.

Seit drei Jahren verheiratet

Spahn hatte kurz nach der Ehe-Öffnung 2017 den Journalisten Daniel Funke geheiratet queer.de berichtete. Funke arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt für den Burda-Verlag und ist seit vergangen Jahr Hauptstadt-Büroleiter der Burda Magazine Holding. Spahn und Funke hatten sich im Frühjahr 2013 kennengelernt.

Der Gesundheitsminister ist das erste Kabinettsmitglied der Bundesregierung, der sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert hat. Bislang hat es keine weiteren positiven Testergebnisse in der Riege der Minister*innen gegeben.

Unterdessen spitzt sich die Corona-Lage in Deutschland weiter zu: Am Freitag meldete das Robert-Koch-Institut 11.242 Neudiagnosen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt jetzt bei 9.954. (dpa/dk)

Twitter / jensspahn | Nach Berichten über seinen positiven Corona-Test bedankte sich Spahn auf Twitter für Genesungswünsche und rief die Bevölkerung dazu auf, aufeinander acht zu geben



#1 Homonklin_NZAnonym
  • 24.10.2020, 15:11h
  • Dann möchte ich Beiden einen leichten Verlauf und baldige Genesung wünschen.
    Für ein Ehepaar ist es sicher nicht einfach, eine Weitergabe zu umgehen. Man kann einander ja nicht dauernd durch eine Klasscheibe angucken und lieb zu einander sein, aus 3 Metern Entfernung, mit Helm drauf oder so.

    Obwohl ... als Gearfetischist kann man das auch.
    Boarding Crew Outfit, a'la Somali Piratenabwehr, alles dicht ;o)
    Könnte ja mal eine Kollektion für Burda designen. Aber ist nicht so deren Style.

    Man muss in dieser Sondersituation einfach so gut als machbar aufpassen. Auf einander, auf alle anderen, Rücksicht und Umsicht bewahren.
    Ich verstehe nicht, wenn ich was über Deutschland lese, die Menge der Coronaleugner und Shortbrains, die es da gibt. Ich glaube die würde man hier alle einsperren oder auf ne Insel verbannen!
  • Antworten » | Direktlink »