Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37398
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Islamistischer Terror in Dresden: Wird Homophobie als Motiv verschwiegen?


#12 GronkelAnonym
  • 27.10.2020, 23:01h
  • Antwort auf #5 von KaiJ
  • "Es vergeht kein Tag, an dem uns nicht nachgegangen wird. Und es sind an uns in der Republik auch Morde verübt, wohl auch politisch bewusst. Und hier fand eine wohlmöglich öffentliche Hinrichtung an uns statt, und die Gesellschaft schweigt."

    Ja es gab eine öffentliche Hinrichtung von einem Schwulen durch einen Islamisten. Hier in Deutschland, genau wie im Iran Schwule am Kran hängen oder bei den Taliban gesteinigt werden.
    Doch sowohl das Opfer wie auch der Täter und sein Motiv werden kaum benannt. Da wurde sogar deutlich mehr aus Frankreich und dem Hingerichteten Lehrer berichtet. Und mehr politische Mitleidsbekundungen nach Frankreich geschickt als an die hiesigen Opfer.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »

» zurück zum Artikel