Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37398
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Islamistischer Terror in Dresden: Wird Homophobie als Motiv verschwiegen?


#20 gayflecktarnhoseProfil
  • 28.10.2020, 12:16hBremen
  • Hallo, solange dieser Fall nicht restlos aufgeklärt worden ist und man immer noch von einem
    islamistischen Hintergrund ausgeht, habe ich das Gefühl man will auch gar nicht Homophobie als
    Motiv ins Spiel bringen. In diesem Fall müßte man
    doch seitens der Untersuchungsbehörden zugeben
    das hier etwas verschwiegen werden soll was nicht
    sein darf.
    Es ist doch nicht der erste Fall dieser Art einer
    Verdrehung der tatsächlichen Ursachen.
    Homophobie und Gewalt gegen Homosexuelle will
    man doch möglichst nicht eingestehen, es passt
    nicht in den Rahmen der ach so heilen LGBTQI-
    Welt.
    Liebe Mitbürger wir werden uns noch wundern was
    noch alles auf uns zu kommt.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel