Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37421
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bundespräsident lobt LSVD


#1 TimonAnonym
  • 30.10.2020, 15:52h
  • Gut und schön.

    Aber von ewigem Gerede, Lob, Solidaritätskundgebungen, Absichtserklärungen, etc. hat keiner was. Es muss auch endlich mal gehandelt werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 KaiJAnonym
#3 AtreusProfil
  • 30.10.2020, 16:14hSÜW
  • Sollte ich erfahren, dass der Vorstand diese einmalige Gelegenheit nicht genutzt hat, ihn persönlich mit seiner Doppelmoral zu konfrontieren, etwa die alljährlichen Beglückwünschungen unserer Henker oder die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Staatsoberhäupter, die die Todesstrafe einführen, anzusprechen, trete ich aus und investiere mein Geld in andere Vereine oder Organisationen, die sich nicht mit einer Tasse Kaffee, einem Sahnetörtchen und warmen Worten blenden lassen, die im krassen Widerspruch zum Handeln der Person stehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 56James35Anonym
  • 30.10.2020, 16:50h
  • Schön.
    Aber hat der Präsident in Deutschland eine andere Macht als eine moralische?
    Wurde der aktive Politiker Frank Walter Steinmeier nicht kaltgestellt?
    Er ist nämlich erst 64, Merkel 66.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 goddamn liberalAnonym
  • 30.10.2020, 17:50h
  • Antwort auf #3 von Atreus
  • "die alljährlichen Beglückwünschungen unserer Henker"

    Deutsche Eliten pflegen seit jeher keine universalen Prinzipien, sondern einen romantischen Kulturrelativismus.

    Die Solidarität mit unsereinem, die auch national nicht allzu weit geht, hört erst recht auf, wenn es z. B. um queere Iraner*innen im Iran geht. Die leben nach diesem Modell eben in einer anderen 'Kultur' und haben sich zu fügen (oder sie werden getötet).
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#6 FinnAnonym
  • 30.10.2020, 21:00h
  • Antwort auf #3 von Atreus
  • Richtig, der hängt sein Fähnchen immer nach dem Wind:

    Homohasser werden von ihm hofiert, gelobt und ausgezeichnet.

    Und gleichzeitig gibt er sich als LGBTI-Freund.

    Solchen Menschen kann man doch nichts mehr glauben.

    Typisch SPD halt (auch wenn seine Mitgliedschaft derzeit ruht).
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#7 goddamn liberalAnonym
#8 dfsdfdsfAnonym
  • 31.10.2020, 08:19h
  • Dieser gewisse Steinmeier gehört zu den Akteuren, die den größten Niedriglohnsektor Europas eingeführt haben. Eine Person mit Anstand macht um so einen eigentlich einen großen Bogen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Ralph
  • 31.10.2020, 10:38h
  • Dass die deutsche Rechtsordnung Schwule und Lesben in gleicher Weise schütze wie Heterosexuelle, wird durch noch so häufige Wiederholung nicht wahr. Das, Herr Steinmeier, ist der Skandal.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 gastAnonym
#11 FinnnAnonym
  • 31.10.2020, 17:27h
  • Man muss ihm zugute halten, dass er von allen bisherigen Bundespräsidenten den stärksten Einsatz für LGBTI zeigt. Ich finde seinen Einsatz für Minderheiten toll und halte ihn mit seiner ausgleichenden Art für den besten Präsidenten, den die Bundesrepublik bisher gehabt hat.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 Oder soAnonym

» zurück zum Artikel