Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37448
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
28 Prozent der LGBTI-Wähler*innen stimmten für Trump


#16 Ach jaAnonym
  • 04.11.2020, 15:46h
  • Antwort auf #15 von Gronkel
  • Also diese Frage kann man sich relativ leicht beantworten:

    Es wählen auch Leute jenseits von "Trailer Trash, Hillbillies und Rednecks" respektive der entsprechenden Pendants in Deutschland, Populisten und Rechtsradikale, weil Ihnen die Folgen schlicht egal sind.
    Ihnen genügt entweder der persönliche Vorteil, den sie wahrscheinlich daraus ziehen können, bei Trump beispielsweise monetärer Art oder sie sind trotz Bildung und gesichertem Auskommen einfach Rassisten, Nationalisten, Homophobe, oder Ultrareligiöse.
    Es gibt noch die Gruppe der Speichellecker, die gerade bei den Republikanern seit Trumps Amntsantritt 2016 eine nicht unbedeutende Rolle spielen. Man erinner sich nur an Lindsey Graham aus South Carolina, der als geradezu offensiver Trump Gegner gestartet ist und nun zu einer seiner glühendsten Verehrer zählt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »

» zurück zum Artikel