Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37461
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bushido: "Für mich war schon immer klar, dass ich selbst nicht homophob bin"


#32 antosProfil
  • 07.11.2020, 12:42hBonn
  • Antwort auf #25 von Nachfrage
  • Weil mir deine Art zu >diskutieren< bezeichnend für einen bestimmten Stil zu sein scheint, der sich hier seit Jahren ausbreitet, antworte ich noch einmal:

    Mein Kommentar bezieht sich auf User remixbebs zu Beginn dieses Threads geäußerte Sicht - ich stimme ihm da zu: Ja, kann sein, dass Bushido sich selbst so sieht. Weil er in seiner Blase solche Beleidigungen >cool< als genrespezifische Textversatzstücke handelt - und keinen Sinn für ihre objektiv herabsetzende, tatsächlich mobbingartige Wirkung hat. Nicht weniger, nicht mehr. Wie oft ich mich schon mit dieser beleidigungsgesättigten Atmosphäre befasst habe, kannst Du gerne in meinen Kommentaren der letzten ca. 11 Jahre nachlesen.

    Du aber irrst hier offensichtlich lieber in deinen Projektionen herum und unterstellst mir behauptet zu haben:

    >>es geht "nur" um Beleidigungswettbewerb<<

    Nein, das habe ich ebenfalls nicht geschrieben. Und ich >ziehe< mich auch nicht >zurück< in eine rein formale Betrachtung - eine Formulierung, die im Kontext dieses Threads anscheinend dazu gedacht ist, mich vor Mitleser_innen zu ermahnen, dass es mir an der richtigen >Haltung<, der rechten aktivistischen Moral mangele.

    Diese rhetorische Trickserei mag dein symbolisches Moral-Kapital hier mehren - Kritik, die ihren Namen verdient, ist es nicht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #25 springen »

» zurück zum Artikel