Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37496

"Plattform für LGBTQI+-Filmemacher*innen"

Queeres Filmfestival erhält Kulturförderpreis "The Power of the Arts" 2020

Das Berliner Soura Film Festival, das queere Filme aus Nordafrika und dem Nahen Osten zeigt, erhält den prestigeträchtigen Preis von Philip Morris.


Das queere Filmfestival zeigt Filme jenseits des Mainstreams (Bild: Soura Film Festival)

  • 11. November 2020, 14:19h, noch kein Kommentar

Die Gewinner*innen des Kulturförderpreises "The Power of the Arts" 2020 stehen fest. Aus über 130 Einreichungen wählte die Jury zehn Leuchtturmprojekte aus ganz Deutschland mit Vorbildcharakter aus, darunter auch das queere Soura Film Festival. Die Berliner Veranstaltung rücke "queere Filme aus dem Nahen Osten und Nordafrika in den Fokus und bietet LGBTQI+-Filmemacher*innen, die Verfolgung oder Zensur erleben, eine Plattform und die Möglichkeit, ihre Geschichten zu erzählen", teilte die Philip Morris GmbH am Dienstag im oberbayerischen Gräfelfing mit.

We?re so proud to have been selected as one of this year?s The Power of the Arts award recipients! Thank you to the jury...

Posted by Soura Film Festival on Tuesday, November 10, 2020
Facebook / Soura Film Festival

- Werbung -
Video - BEAUTIFUL DESTINATION MALTA

Zur Jury gehörten unter anderem die Publizistin und Aktivistin Kübra Gümüşay, die CDU-Politikerin Diana Kinnert, die Schauspielerin, Autorin und Regisseurin Maryam Zaree sowie der Rapper Samy Deluxe. Sie hätten sich bewusst für Projekte entschieden, "die oft vermeintlich sperrige, aber nicht weniger relevante Themen aufgreifen und diese mit den Mitteln der Kunst für die Öffentlichkeit erfahrbar machen". So solle der gesellscahftliche Zusammenhalt gestärkt werden.

"The Power of the Arts" ist eine Initiative der Philip Morris GmbH in Zusammenarbeit mit der International Giving Foundation des Deutschen Stiftungszentrums im Stifterverband, Netzwerk Junge Ohren e.V. und BOROS. Der Preis wird seit 2017 jährlich vergeben. Mit insgesamt 200.000 Euro Preisgeld ist "The Power of the Arts" einer der höchstdotierten Förderpreise im Bereich Kunst und Kultur in Deutschland. (cw)

Wir freuen uns, euch die Preisträger*innen des #ThePoweroftheArts Förderpreises 2020 vorstellen zu dürfen ?. Aus über...

Posted by The Power of the Arts on Tuesday, November 10, 2020
Facebook / The Power of the Arts