Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37513

Konkurrenz für Prinz Alex

Marvin ist der niederländische Prince Charming

Auch Schwule zwischen Maastricht und Groningen können bald nach Prince Charming schmachten. Ist der niederländische Marvin etwa heißer als unser Alex?


Wird Marvin bei "Prince Charming" die wahre Liebe finden? (Bild: Instagram / Marvin Wijnans)

  • 13. November 2020, 13:49h, noch kein Kommentar

Ab dem 16. Dezember startet in den Niederlanden eine lokale Version der in Deutschland erfolgreichen Datingshow "Prince Charming". Zehn Männer wollen darin dem Märchenprinz Marvin Wijnans in Sizilien den Kopf verdrehen – und damit halb so viele Männer wie in der deutschen Variante, die in Griechenland gedreht wurde. Die Show wird in den Niederlanden auf Videoland gezeigt, dem Streamingportal der RTL-Gruppe. Ob die Sendung auch in Deutschland zu sehen sein wird, ist bislang nicht bekannt.

Der niederländische Prince Charming ist 29 Jahre alt, stammt aus Venlo-Tegelen und arbeitet für einen internationalen Pharmakonzern. Wie seine deutschen Pendants ist auch er auf Instagram aktiv – und zeigt auch gerne seinen durchtrainierten Body. In sozialen Medien wird er bereits mit dem aktuellen deutschen Prinzen Alex verglichen – und erhält gute Noten. "Heißer als Alex?", mit dieser Überschrift kündigte etwa das deutsche Klatschportal "Promiflash" Marvin an.


Wie in Deutschland darf Prince Charming am Ende jeder Folge entscheiden, welchem Kandidaten er erlaubt, die Krawatte zu behalten – und welchem er die Krawatte abnimmt und ihn damit aus der Show schmeißt. In Deutschland heißt diese Entscheidungsrunde "Gentlemen-Night", in der niederländischen Version wird sie "stropdassenceremonie" ("Krawattenzeremonie") genannt.

Reality-Boom auf Videoland

Videoland setzt derzeit auf Realityshows: Gerade erst adaptierte das Streamingportal "Die Bachelorette", was als großer Erfolg gefeiert wurde. Außerdem strahlte der Anbieter gerade erst die erste Staffel von "Drag Race Holland" aus, die auf der amerikanischen Show von RuPaul Charles basiert. Diese Sendung ist in Deutschland auf dem Streamingportal "WOW Presents Plus" (mit optionalen englischen, spanischen oder portugiesischen Untertiteln) zu sehen.

Twitter / Videoland

Sowohl die deutsche als auch die niederländische Version von "Prince Charming" basiert auf einem US-Konzept. Die Show mit dem Titel "Finding Prince Charming" wurde 2016 im amerikanischen LGBTI-Sender Logo ausgestrahlt, aber nach einer Staffel wieder abgesetzt. Der amerikanische Prince Charming hatte für einige Kontroversen gesorgt, nachdem er als Ex-Callboy geoutet worden war (queer.de berichtete).

In Deutschland überzeugte die erste Staffel Kritik und Publikum. Die Show erhielt sogar einen Grimme-Preis – als erste Datingshow überhaupt (queer.de berichtete). Einen Mann fürs Leben konnte Prince Charming Nicolas Puschmann allerdings nicht finden: Er gab erst vor wenigen Tagen bekannt, dass ihn sein Beau Lars Tönsfeuerborn verlassen habe (queer.de berichtete).

Die zweite deutsche Staffel läuft derzeit noch im RTL-Streamingportal TVNOW und – mit zwei Wochen Verspätung – auf Vox. Immer montags gibt es eine neue Folge der Show. (cw)

Bereid je voor op een nieuwe datingshow! ? Vanaf 16 dec gaat onze Prince Charming op zoek naar de liefde. Lukt het hem zijn droomman te vinden?

Posted by Videoland on Wednesday, November 11, 2020
Facebook / Videoland