Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37522
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Eine beispiellose Hetzjagd gegen Schwule in der jungen BRD


#2 YannickAnonym
  • 15.11.2020, 10:50h
  • "Es gibt eine bis heute noch abzutragende Bringschuld des Staates."

    Wie das Land des rosa Winkels sich aus seiner historischen Verantwortung stiehlt, haben Union und SPD ja bei der "Rehabilitierung" der Opfer des §175 gezeigt:

    Da wurde nur ein Teil der Opfer rehabilitiert und für andere wurden fiktive Schutzalter festgesetzt, wie sie schon lange abgeschafft sind. Selbst wenn die Beteiligten nur wenige Monate auseinanderlagen.

    Und wer "nur" verurteilt wurde, aber nicht im Knast saß, ging leer aus. Dabei wurde völlig ignoriert, dass auch diese Leute häufig für ihr Leben gebrandmarkt waren - die haben Familie und Freunde verloren, die haben ihre Jobs verloren und oft nie mehr in ihrem erlernten Beruf arbeiten können, was sich natürlich auch auf die Rente auswirkt. Oder sie haben gar keinen Job mehr bekommen und ihr Leben lang von Sozialhilfe und dann später von Armenrente leben müssen.

    Aber auch, wer Geld bekommen hat, wurde mit Beträgen abgespeist, die nur ein Bruchteil dessen sind, was unschuldig inhaftierte Heteros bekommen. Und auch die haben natürlich nichts für die Verdienst- und Rentenausfälle bekommen, weil sie auch nach der Haft gebrandmarkt waren. Vom seelischen Leid durch Verlust von Familie und Freunden mal ganz zu schweigen.

    Da haben sich Union und SPD so billig wie möglich aus der Verantwortung gekauft, damit das Thema "abgeräumt" ist, aber dennoch nicht viel kostet.

    Und sie haben das mit eiskalter Berechnung gemacht, weil sie wussten, dass die Opfer keine Lobby haben und selbst auch nicht mehr die Zeit und nicht mehr die Kraft haben, noch weiter zu kämpfen.

    Das war der Gipfel des Zynismus und der Perversität, wie Union und SPD da die historische Schuld Deutschlands ignoriert haben und sich billigstmöglich aus der Verantwortung gestohlen haben.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel