Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37525

Erschienen im muc Verlag

Die besonderen Momente des queeren Verzaubert-Seins

Die neue Anthologie "Verzaubert – mein Herz schlägt QUEER", herausgegeben von Sabine Brandl, vereint 54 Geschichten und Gedichte von 47 Autor*innen.

  • 15. November 2020, 09:43h, noch kein Kommentar

"Verzaubert – mein Herz schlägt QUEER" ist im muc Verlag erschienen

"Queere Verzauberung" – das bedeutet laut muc Verlag das Sich-Verlieben in eine Person des Regenbogens, das Wahrnehmen einer Sehnsucht, die gewohnte Grenzen und althergebrachte Denkmuster überschreitet. Sie kann ein vorübergehender emotionaler Rausch sein oder aber das ganze Leben auf den Kopf stellen. Genussvoll und süß kann sie daherkommen, als mitreißende Welle oder gar als schmerzhafter Stich. Queere Verzauberung bedeutet aber noch viel mehr: Hier geraten etablierte Rollenbilder ins Wanken, neue entstehen, es geht um Konflikte mit sich selbst und seinem Umfeld, um unterschiedliche Lebensentwürfe und -realitäten.

Dies veranschaulichen 54 Texte von 47 Autor*innen in einem von Stimmungslagen und Blickwinkeln her breit gefächerten Buch mit Liebesgeschichten und -gedichten. Es geht um diese besonderen Momente des queeren Verzaubert-Seins, des Sich-Verliebens, des Prickelns – und um die Hürden und Probleme, die sich daraus ergeben können.

Sabine Brandl, geboren 1977 in München, schreibt seit ihrer Jugend Lyrik und Prosa. 2004 gründete sie den Künstlerverein Realtraum e.V., dessen erste Vorsitzende sie seitdem ist. Im Rahmen ihrer Tätigkeit beim Realtraum e.V. hat sie an der Herausgabe von vier Vereins-Anthologien mitgewirkt.

"Verzaubert – mein Herz schlägt queer" ist neben "Spätzünder. Texte von Senioren" und "Liebe Laster Leben. Texte von Jung und Alt" das dritte Anthologie-Projekt, das sie als alleinige Herausgeberin im muc Verlag auf den Weg gebracht hat. Zudem hat sie in ihrer hauptberuflichen Tätigkeit als Deutschlehrerin die Arbeit an der Anthologie "Freundschaft. Texte und Bilder von Jugendlichen" initiiert und begleitet.

Vielseitigkeit und Schaffensdrang zeigt sie auch als Autorin. So hat sie in den letzten Jahren zahlreiche Kurzgeschichten und Gedichte zu verschiedenen Themen und in unterschiedlichen Stimmungslagen in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht und bereits mehr als 100 Lesungen bestritten. Ihr literarischer Schwerpunkt liegt indes weiterhin auf dem Schreiben von lesbischen Liebesromanen, von denen sie bisher vier veröffentlicht hat. Durch ihre zahlreichen kulturellen Aktivitäten hat sie sich in der Münchner Kulturszene sowie in der deutschen lesbischen Literaturszene einen Namen gemacht. Ihr aktueller Liebesroman trägt den Titel "Sektflöte und Pommesgabel" (Main Verlag, 2020). (cw/pm)

Infos zum Buch

Sabine Brandl: Verzaubert – mein Herz schlägt QUEER. Antologien. 234 Seiten. muc Verlag. München 2020. Taschenbuch: 16,95 € (ISBN: 978-3-9820886-1-7).