Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37622
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"Menschen mit HIV überlegen sich immer noch sehr gut, wo und wann sie ihren Status offenlegen"


#9 Homonklin_NZAnonym
  • 28.11.2020, 07:29h
  • Antwort auf #2 von Nachfrage
  • Das kommt vermutlich daher, dass Du von dem Berufsfeld ein eher unvollständiges Bild hast. Sie sind öfter die Ersten, die bei Notfällen Hilfe leisten müssen, und nicht nur in solchem Zusammenhang können sie mit Blut und Sekretionen in Kontakt kommen.
    Etwa als Polizist auch während eines Einsatzes, denk mal dran, wie häufig die mit Leuten aus dem Drogenkonsumenten-Bereich Umgang haben, mit Leuten, die nicht ganz klar im Gemüt sind oder aggressiv werden, auch nur bei Kontrollen, oder wenn irgend einer plötzlich ausrastet. Vielleicht hast Du davon gehört, wie häufig die grundlos angegriffen werden. Sogar Feuerwehrleute berichten darüber, allgemein die Rettungsberufler. Feuerwehrler übernehmen ziemlich viele Krankentransporte. Alle diese Leute möchten natürlich lieber früher wissen, was für realen Risiken sie gegenüber treten. Das hat da keinen zwielichtigen Grund.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel