Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37678
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Firmen müssen geschlechtsneutrale Anredeform bieten


#3 TheDadProfil
  • 05.12.2020, 09:28hHannover
  • ""Firmen müssen für Menschen mit einer nichtbinären Geschlechtsidentität eine geschlechtsneutrale Anredeform in ihrer Kommunikation mit Kund*innen bereithalten.""..

    Nein !
    Die Firmen müssen das für ALLE Menschen bereithalten, und nicht nur für diejenigen mit einer "nichtbinären Geschlechtsidentität" !

    Denn erst dann steht ALLEN die Möglichkeit offen sich für eine Anrede zu entscheiden, und dieses Recht steht ja bereits Männern und Frauen offen, die ja auch nicht "gegen-geschlechtlich" angesprochen werden wollen, so wie man es beispielsweise nach der Ehe-Öffnung in "alten Formularen" der Finanzämter erleben mußte..

    Dieses Urteil darf sich dann auch nicht auf "Firmen" beschränken, sondern muß sich auf ALLE Bereiche des öffentlichen Lebens erstrecken..
    Damit ist der Fall also auch noch nicht endgültig erledigt..
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel