Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37685
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Love Addict" feiert lesbische Lust, ganz ohne platt zu sein


#1 TribadeAnonym
  • 06.12.2020, 12:43h
  • Hallo liebe queer.de-Redaktion,

    vielen Dank für eure Rezension! Das Buch klingt sehr vielversprechend.

    Könnt ihr mir freundlicherweise kurz sagen, ob darin auch Tribadie vorkommt?

    Danke und liebe lesbische Grüße!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Fabian SchäferAnonym
#3 TribadeAnonym
#4 NisokonAnonym
  • 07.12.2020, 13:50h
  • Nur, weil es im Fischer-Verlag erschienen ist, ist das jetzt die "lesbische Offenbarung"?
    Es gibt schon seit einer Weile einen SP-Trend bei dem großen A, bei dem ich den Inhalt so schon zigmal gesehen habe. Wahrscheinlich sogar besser, denn die mangelnde Tiefe in Bezug auf die Charaktere wird hier ja angesprochen.
    Somit gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von guten schwul-lesbischen Bücher, aber ihr stellt hier immer nur welche von den "großen Verlagen" vor, obwohl die dem Trend weit hinterherhinken. Ein bisschen schade.

    Sicher ist da auch eine Menge Trash dabei, aber die eine oder andere Perle findet man eben doch.
    Ich könnte auf Anhieb ein paar gute Bücher empfehlen, die aber SP sind oder in kleinen Verlagen erschienen sind. Scheint hier aber nicht gefragt zu sein. Hauptsache Fischer-Verlag und irgendeine Engländerin, die über lesbischen Sex schreibt, als hätte das noch nie jemand vor ihr gemacht. Dabei gibt es inzwischen auch genug deutsche Autoren.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel