Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37699

Kölner Jugendprojekt

"Kuntergrau" gewinnt Engagementpreis NRW

Große Auszeichnung für das schwule Jugendprojekt "Kuntergrau" aus Köln: Es gewinnt den Preis der Landesregierung für ehrenamtliches Engagement.


"Kuntergrau" hat via Youtube ein weltweites Publikum (Bild: Kuntergrau / Marius Steffen)
  • 8. Dezember 2020, 15:14h, noch kein Kommentar

Die schwule Webserie "Kuntergrau" ist am Montag mit dem Engagementpreis NRW ausgezeichnet worden ist. Die CDU-Politikerin Andrea Milz, die Staatssekretärin für Ehrenamt im bevölkerungsreichsten Land Deutschlands, vergab den mit 3.000 Euro dotierten Jurypreis an das Kölner Projekt, das bereits im Januar den Preis "Engagement des Monats" einheimsen konnte (queer.de berichtete). "Kuntergrau" war von 132 Projekten aus ganz NRW ausgewählt wurden. Zwei weitere Projekte erhielten ebenfalls Auszeichnungen.

Mit dem Preis würdigt das Land Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit der NRW-Stiftung freiwilliges Engagement. Motto des diesjährigen Preises war "Jung und engagiert".

Twitter / landnrw

- Werbung -
Video - Jetzt als Offizier-/in (m/w/d) bei der Bundeswehr bewerben

"Preis hat Signalwirkung"

Kai Kreuser, ehrenamtlicher Regisseur und Drehbuchautor der Serie, zeigte sich angesichts der Auszeichnung enthusiastisch: "Die Tatsache, dass das Land NRW und die NRW-Stiftung ein Projekt auszeichnen, das sich für queere Sichtbarkeit einsetzt, hat Signalwirkung", so Kreuser. "Im Angesicht steigender Queerfeindlichkeit sind Projekte wie 'Kuntergrau' und Orte wie das anyway in Köln wichtiger denn je."

"Kuntergrau" ist ein Serienprojekt von schwulen und bisexuellen Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Jugendzentrum anyway in Köln. Seit 2014 entstehen Episoden um die fünf schwulen Freunde Marcel, Leopold, Lukas, Jan und Noah. Es geht um Freundschaft, Liebe, Szene und das Leben in der Gesellschaft. Die dritte Staffel der Serie, die erst vor vier Wochen an den Start gegangen ist, setzt den Fokus auf schwulenfeindliche Gewalt sowie das Leben mit HIV.

Playlist-Direktlink | Die erste Staffel als Playlist

Das Anliegen von "Kuntergrau" ist es, Sichtbarkeit für die Lebenssituation von jungen Schwulen zu schaffen, und stößt dabei auf ein Publikum in Deutschland wie auch darüber hinaus. Mehr als sechs Millionen Mal wurde die Serie bereits abgerufen. Etwa die Hälfte der Zuschauer*innen kommt aus dem Ausland. "Kuntergrau" ist mit Untertiteln in 16 Sprachen verfügbar.

Auch zwei weitere Projekte wurden von Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet: Der Sonderpreis der NRW-Stiftung geht an "Das Zweitzeug*innen-Projekt in Deutschland" des Zweitzeugen e.V. aus Essen. Das Projekt "Balu und Du", ein Kölner Mentoringprogramm für Grundschüler*innen, erhält den Publikumspreis. Die drei Preisträger sind damit automatisch auch für den Deutschen Engagementpreis 2021 nominiert. (dk)