Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37714
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Es wurde verzweifelt versucht, dass ich mich als schwul oute"


#1 GargamelAnonym
  • 10.12.2020, 13:17h
  • So weit wie meine Erfahrungen reichen habe ich bis jetzt nur positive Reaktionen von "echten" heterosexuellen Männern über Homosexualität erlebt.

    Was bei Männern, die zwar Neigungen für Homosexualität oder auch Bisexualität haben wesentlich anders (meist negativ) war.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SöderAnonym
  • 10.12.2020, 14:29h
  • Mensch, Shawn! Wann leistest Du Dir eine ordentliche PR-Beratung in dieser Angelegenheit? Ich kann dieses mimimi nicht mehr lesen.

    Oder frag doch mal David Beckham, wie man als object of desire für schwule Männer gut und auch lukrativ leben kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 DominikAnonym
  • 10.12.2020, 14:32h
  • Antwort auf #1 von Gargamel
  • Ist ja klar, diejenigen mit homo-/bisexuellen Neigungen, die nicht dazu stehen wollen oder können, versuchen durch negative Reaktionen von sich abzulenken, um nicht enttarnt zu werden. Denjenigen, die mit ihrer Sexualität km reinen sind ist es i.d.R egal. Außer sie sind politisch oder religiös dagegen eingestellt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#4 ZigiAnonym
  • 10.12.2020, 17:06h
  • Er wurde entdeckt durch sein Cover von "say something" und nicht durch "Hometown glory". Warum versucht man ihn immer im schlechten Licht darzustellen? Auch das Thema????
  • Antworten » | Direktlink »
#5 IrgendwieWitzigAnonym
  • 11.12.2020, 08:52h
  • zuerst dachte ich das Bild oben sei aus nem Dschungelcamp, mal ehrlich,
    sieht doch voll so aus oder?
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel