Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37765

Reisen ist Liebe

"Ort der Romantik": Airport wirbt mit Buttigiegs Heiratsantrag

Der designierte US-Verkehrsminister Pete Buttigieg hat sich auf Chicagos Flughafen O'Hare verlobt, verriet er am Mittwoch. Sein Mann Chasten postete anschließend das Gate mit einem roten Herzchen.


Terminal B am Chicago O'Hare International Airport. Die Verlobung ereignete sich an Gate B5 (Bild: Dllu / wikipedia)

Um hervorzuheben, dass der Job auch zu ihm passt, griff der designierte US-Verkehrsminister Pete Buttigieg auf eine Anekdote zurück. Reisen sei für ihn gleichbedeutend mit Wachstum, Abenteuer und sogar Liebe. "Und zwar so sehr, dass ich meinem Mann Chasten einen Heiratsantrag in einem Flughafenterminal machte", sagte Buttigieg am Mittwoch, nachdem der künftige US-Präsident Joe Biden ihn als seinen Kandidaten für das Amt des Verkehrsministers vorgestellt hatte. Buttigieg fügte hinzu: "Lassen Sie sich von niemandem erzählen, dass O'Hare nicht romantisch ist." O'Hare ist der internationale Flughafen von Chicago – der sich die prominenten Äußerungen umgehend für Eigenwerbung zunutze machte.

Ein Flughafen als "Place of romance"

In der Selbstbeschreibung auf dem Twitter-Profil bezeichnet sich der Flughafen nun als "Place of romance" (Ort der Romantik). "Danke für die Wertschätzung all der Verbindungen, die wir möglich machen, Pete Buttigieg", hieß es zudem in einem Tweet. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen, um unseren Flughafen auch in den kommenden Jahrzehnten liebenswert zu machen."

Twitter / fly2ohare

Der erste schwule Minister der USA

Chasten Buttigieg setzte nach den Äußerungen seines Mannes einen Tweet ab, der auf "B5 ORD" lautete und mit einem Herz endete. B5 ist der Flugsteig, an dem Buttigieg den Antrag machte, ORD der Flughafencode von O'Hare.

Twitter / Chasten

Biden präsentierte Buttigieg als eines der jüngsten Kabinettsmitglieder und den ersten offen schwulen Verkehrsminister in der Geschichte der USA (queer.de berichtete). Der 38-jährige ehemalige Bürgermeister der Stadt South Bend in Indiana hat durch seine Bewerbung um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten nationale und internationale Bekanntheit erlangt. Nach seinem Rückzug aus dem Rennen unterstützte er Bidens Kandidatur. (cw/dpa)



#1 DramaQueen24Profil
#2 Ralph
#3 LupdejuppAnonym
  • 17.12.2020, 11:18h
  • Antwort auf #1 von DramaQueen24
  • Persönlich halte ich Heiratsanträge, noch dazu öffentliche, schlicht dämlich und respektlos, sowas sollte imho gemeinsam in nem Gespräch abgemacht werden, aber dass kann ja jeder handeln wie beliebt. Was einen Ort jetzt aber "romantisch" macht liegt wohl immer in der eigenen bzw gemeinsamen historie und den Umständen... ob jetzt Flughafen, Treppenhaus oder vorm Eiffelturm, gibt da wohl keine Grenzen, gönn Ihnen.

    Und Bockwürste sind lecker....
  • Antworten » | Direktlink »
#4 DramaQueen24Profil
#5 LupdejuppAnonym
#6 Ralph