Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37795

Instagram-Post

Elliot Page: Dankbar für "Liebe und Beistand" der Fans

Der kanadische Schauspieler bedankte sich auf Instagram für die große Unterstützung nach seinem Coming-out als trans – und rief zur Unterstützung von trans Organisationen auf.


Elliot Page am 1. Dezember: "Hallo Freunde, ich will mit euch teilen, dass ich trans bin" (Bild: elliotpage / instagram)

  • 21. Dezember 2020, 08:02h, noch kein Kommentar

Schauspieler Elliot Page zeigt sich dankbar für die Unterstützung seiner Fans seit seinem Coming-out als trans. "Eure Liebe und euer Beistand sind das größte Geschenk", schrieb der 33-Jährige am Sonntag (Ortszeit) unter ein neues Instagram-Selfie. "Bleibt sicher. Seid füreinander da."

In dem Post macht Page außerdem auf zwei Organisationen aufmerksam, die trans Menschen unterstützen: Die Notfall-Nummer "Trans Lifeline" und das Projekt "Transanta", das Weihnachtsgeschenke für Jugendliche in Notsituationen koordiniert. "Wenn ihr könnt, unterstützt diese Projekte", schrieb Page.

Erste Wortmeldung nach Coming-out

Mit dem Instagram-Post meldete sich der Schauspieler erstmals wieder öffentlich zu Wort, seit er Anfang Dezember sein Coming-out als Elliot in den sozialen Medien bekanntgegeben hatte (queer.de berichtete). "Hallo Freunde, ich will mit euch teilen, dass ich trans bin", schrieb der Star damals.

Der Kanadier wurde 2007 mit dem Film "Juno" berühmt. Zu den weiteren Filmerfolgen, ergänzt um Stationen als Regisseur ("There's Something in the Water") und Produzent, zählen auch "Inception" und "X-Men" und die Netflix-Serie "The Umbrella Academy". Page hatte sich 2014 als lesbisch geoutet und im Januar 2018 bekannt gegeben, die Tänzerin und Choreographin Emma Portner geheiratet zu haben. Portner schrieb auf Instagram, sie sei stolz auf Elliot. "Trans, queere und nicht-binäre Menschen sind ein Geschenk an diese Welt. Auch ich bitte um Geduld und Privatsphäre, aber auch, sich mir jeden Tag bei der glühenden Unterstützung von trans Leben anzuschließen. Elliots Existenz ist an und für sich schon ein Geschenk. Leuchte weiter, süßer E. Ich liebe dich so sehr." (cw/dpa)