Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37822
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"Lesbische Mütter müssen sich doppelt und dreifach ausziehen vor dem Staat"


#3 TotalversagenAnonym
  • 26.12.2020, 14:30h
  • Dass unsere schwarz-rote Bundesregierung weiterhin meint, Regenbogenfamilien diskriminieren zu können, ist ein Skandal.

    Das ist ein Totalversagen der Regierung gegenüber ihren Bürgern, die Anspruch auf Schutz vor Diskriminierung haben, statt auch noch vom Staat diskriminiert zu werden.

    Aber das passt ja zu Union und SPD, die auch in zig anderen Bereichen komplett versagen. Z.B. beim Kampf gegen den Klimawandel und einem schnelleren Kohleausstieg, der unverzichtbar wäre (und obendrein die weitere Zerstörung von Landschaften und das Abbaggern von Dörfern verhindern würde).

    Und dann diese ständige Volksverarsche: da wird den Bürgern weisgemacht, es ginge um Arbeitsplätze, weil man nicht zugeben will, dass die Kohlekonzerne Union und SPD fest in der Hand haben. Würde es wirklich um Arbeitsplätze gehen, würde man noch viel schneller aussteigen, denn jeder Arbeitsplatz in der Kohleverstromung kostet vier Arbeitsplätze bei den Erneuerbaren Energien.

    Und es gäbe noch zig weitere Beispiele...

    So versagen Union und SPD bei wichtigen Themen und wollen dann auch noch die Bürger für dumm verkaufen...
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel