Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37865

"Hi, ich bin bi und stolz"

US-Schauspielerin Maddie Hasson outet sich als bisexuell

Die 26-Jährige, die seit über vier Jahren mit einem Mann verheiratet ist, spricht erstmals öffentlich über ihre sexuelle Orientierung.


Maddie Hasson spielte 2019 eine Hauptrolle im Horrorthriller "We Summon the Darkness" (Bild: Saban Films)

  • 5. Januar 2021, 15:42h, noch kein Kommentar

Die amerikanische Schauspielerin Maddie Hasson hat sich am Sonntag auf "Instagram Stories" als bisexuell geoutet. "Hi, ich bin bi und stolz", erklärte die "The Finder"-Darstellerin im Rahmen einer Foto-Challenge auf Instagram. Ein Fan hatte sie zuvor gebeten, ein Bild mit "Homo- oder Bi-Stimmung" hochzuladen.

Das Coming-out erfolgte einen Tag vor Hassons 26. Geburtstag. Die Schauspielerin gab ihren Fans auch Einblicke in ihre Geburtstagsplanungen in ihrem Wohnort Los Angeles, die allerdings wegen der Corona-Pandemie recht klein ausfielen.

Hasson ist bereits seit Dezember 2015 mit dem Komponisten Julian Brink verheiratet. Die beiden zeigen sich gerne gemeinsam in sozialen Netzwerken.

Erste Hauptrolle in "Bones"-Spinoff

In den letzten knapp zehn Jahren etablierte sich die aus dem Bundesstaat North Carolina stammende Hasson in der Traumfabrik Hollywood: Als Teenagerin ergatterte sie ihre erste TV-Hauptrolle 2012 in der Krimiserie "The Finder", einem Ableger der auch in Deutschland sehr erfolgreichen Reihe "Bones – Die Knochenjägerin". In dem Spinoff spielte sie eine jugendliche Straftäterin. Die Serie wurde vier Monate nach der Premiere nach insgesamt 13 Folgen abgesetzt.

2013 erhielt Hasson in der Jugend-Mysterieserie "Twisted" eine weitere Hauptrolle, dieses Mal stellte sie eine Außenseiterin dar, die in ihrer Kindheit traumatisiert worden war. Auch diese Serie endete nach einer Staffel, brachte es aber immerhin auf 19 Folgen. 2018 erhielt sie eine weitere Hauptrolle in der 20-teiligen Science-Fiction-Serie "Impulse", in der sie eine 16-Jährige spielte, die teleportieren kann. Auch hier war nach einer Staffel Schluss.

Außerdem hatte sie mehrere andere größere Rollen in Kinofilmen, etwa der schwarzen Komödie "God Bless America" (2011), der Filmbiografie "I Saw the Light" (2015) und dem Horrorfilm "We Summon the Darkness" (2019). (cw)

Direktlink | Maddie Hasson auf dem roten Teppich beim Musikpreis AMA (2019)
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe