Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?37910

"Ich find', du siehst fantastisch aus"

Arielle kehrt nach Transition zu DSDS zurück

Mit einer Eigenkomposition versuchte die trans Frau Arielle, Dieter Bohlen zu bezirzen. Bereits vor ihrer Geschlechtsanpassung hatte sie vor drei Jahren an der Show teilgenommen.


Arielle Rippegather hat ein Faible für Dieter Bohlen (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)
  • 13. Januar 2021, 11:27h, noch kein Kommentar

Bei der dritten Folge der im Sommer aufgezeichneten Show "Deutschland sucht den Superstar" gab es am Mittwochabend ein Wiedersehen mit einer alten Bekannten: Auf einem Rhein-Boot bei Boppard stellte sich die 29-jährige Arielle Rippegather vor, die bereits drei Jahre zuvor an der Show teilgenommen hatte. Seit ihrer letzten Teilnahme hat sie sich einer Geschlechtsanpassung unterzogen.

"Ich hab mich entschieden, das Abenteuer DSDS noch mal anzugehen, weil ich fand DSDS 2017 einfach geil", so Arielle in der Show, die auch im Streamingportal TVNOW (ab Minute 29) erhältlich ist. "Das Besondere ist, dass ich als Marco dabei war und es ist total interessant zu erfahren, wie DSDS als Frau ist und besonders, wie der Dieter auf mich reagiert." Sie erklärte auch, sie sei ein besonders großer Fan des "Pop-Titans" Dieter Bohlen.


Die Juror*innen Michael Wendler (nach KZ-Äußerung von RTL verpixelt), Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen sind gespannt auf Arielle (Bild: Screenshot RTL)

Bohlen wollte in der Sendung von Arielle wissen, wie es ihr nach der Transition gehe: "Fühlst du dich endlich so, wie du dich fühlen wolltest?", fragte der 66-jährige Dauerjuror. Ihre Antwort: "Ich sag immer: Mein Vogel war völlig durchgeknallt im Kopf. Jetzt ist er eben im Käfig und jetzt geht es besser." Außerdem attestierte der Pop-Titan der Kandidatin: "Ich find', du siehst fantastisch aus."

Etwas unsensibel ergänzte der "Modern Talking"-Komponist, während er auf die anderen Juror*innen zeigte: "Keiner von den dreien hat gecheckt, dass du 'n Mann warst."

2017 hatte Arielle vor ihrer Transition noch den Trude-Herr-Schlager "Ich bin eine Frau von Format" gesungen. Dieses Mal war sie mit ihrer Eigenkomposition "Lauter" dabei. Der Mitklatschschlager enthält Sätze wie "Wir sind lauter, lauter, lauter als die andern – und das ist gut so".

Die Jury konnte sie mit ihrer dünnen Stimmen nicht überzeugen: "Ich bin ja ehrlich – Arielle war 'ne Meerjungfrau. Und dein Gesang war mehr so Fischbrötchen", urteilte Bohlen, der ihr trotzdem ein "Ja" gab. Juror Mike Singer und Jurorin Maite Kelly gab ebenso ein Nein wie Juror Michael Wendler, der nach seinem KZ-Vergleich von RTL unter Pixeln versteckt wird. Außerdem wird sein Name in der Show nicht mehr genannt.

Arielle war übrigens in der Vergangenheit auch bei anderen Shows dabei. 2018 trat sie vor ihrer Transition etwa in der schwulen Version der RTL-II-Datingshow "Naked Attraction" an, bei der sich Kandidat*innen nackig machen. Diese Teilnahme bewirbt sie bis heute auf ihrer Facebook-Seite. (cw)

Nun ist es Offiziell?? Ich bin Kandidat bei ?Naked Attraction? in der ersten Gay runde! Am 19.2.2018 um 22.15 Uhr bei...

Posted by Arielle Rippegather on Friday, February 16, 2018
Facebook / Arielle Rippegather