Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=37916
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Familienministerin entschuldigt sich für Leid von lesbischen Müttern


#2 Hannah und JuliaAnonym
  • 14.01.2021, 12:49h
  • Schön, dass manche Leute in ihrer Phantasiewelt meinen, wir wären schon seit 40 Jahren gleichgestellt.

    Wahrscheinlich wollen die sich schon mal für eine Koalition mit der Union eingrooven...

    Aber Fakt ist:
    wenn überhaupt, dann sind wir erst seit dem Adoptionsrecht, das gemeinsam mit der Eheöffnung kam, halbwegs gleichgestellt. Also seit gerade mal gut 3 Jahren.

    Wenn jemand nicht mal den Unterschied zwischen 3 Jahren und 40 Jahren kennt, sollte man nicht in politische Verantwortung kommen.

    Aber dazu kommt noch die nach wie vor anhaltende Diskriminierung im Abstammungsrecht.:

    solange das nicht geändert ist, sind lesbische Mütter weiterhin diskriminiert.

    Es wird Zeit, dass im Jahr 2021 endlich mal unsere Diskriminierung abgeschafft wird. Aber unsere schwarz-rote Bundesregierung macht bisher keine Anstalten in diese Richtung.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel