Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38125

Lonesome Cowboy made in Köln

Ralf König wagt sich an Lucky Luke

Der Cowboy, der schneller zieht als sein Schatten, wird dieses Jahr 75 Jahre alt. Anlass genug, um den bekanntesten Belgier im Wilden Westen mal mit Knollennase zu zeigen.


Lucky Luke wird mit 75 immer schöner… (Bild: Ralf König)

Im Sommer wird ein "Lucky Luke"-Hommageband von Ralf König erscheinen. Das gab der Verlag Egmont Ehapa Media, der die Abenteuer des Comic-Westerhelden seit 1977 in Deutschland verbreitet, am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach plant der Verlag eine Reihe von Sonderausgaben anlässlich des 75. Jahrestages – Eine "Lucky Luke"-Geschichte war erstmals am 14. November 1946 im belgischen Magazin "Spirou" erschienen.

"Der deutsche Comiczeichner Ralf König nimmt sich des Cowboys an und legt mit 'Zarter Schmelz' eine sehr persönliche Ehrung Morris' und dessen Helden vor. Dieses Album verspricht das Comic-Highlight des Jahres zu werden", verspricht der Berliner Verlag.

König ist ein Fan des "poor lonesome Cowboy" und erklärte laut "Tagesspiegel", "Luky Luke"-Erfinder Morris (1923-2001) sei ein "großartiger Zeichner" und seine Comicserie "ein Klassiker". In "Zarter Schmelz" soll die Leserinnen und Leser ein etwas anderer Wilder Westen erwarten: So sollen frisch aus der Schweiz importierte Kühe ("vollmilchig und lila") ebenso auftauchen wie Sitting Butch vom Stamme der Chicorée oder das Duo Bud und Terence, das sich "vor lauter liebevoller Zuneigung" am liebsten verprügle. Dies führe zu "zartbitteren Gerüchten in der rauen Westernstadt Straight Gulch" (zu Deutsch: Hetero-Schlucht).


Bereits 2019 war eine Lucky-Luke-Hommage des deutschen Comiczeichners Mawil veröffentlicht worden. Der Cowboy wurde dabei – sehr fortschrittlich – zum Fahrradfahrer. Anlässlich des diesjährigen Jubiläums kündigte der Ehapa-Verlag auch weitere Projekte an wie die "Lucky Luke Gesamtausgabe", das Sekundärwerk "Lucky Luke – Die Eroberung des Westens", das "Lucky Luke Kochbuch" sowie das "Lucky Luke Lexikon".

Wer den klassischen Ralf König liebt, wird schon vor der Veröffentlichung des Knollennasen-Luke auf seine Kosten kommen: Am kommenden Dienstag soll sein neuer Comic "Vervirte Zeiten" in die Buchläden kommen. Darin verarbeitet der Künstler die Auswirkungen der Corona-Krise auf seine schwulen Helden Konrad und Paul. In der Beschreibung heißt es: "Eine dieser Nachrichtenmeldungen: In China ist ein neuartiges Virus aufgetaucht. Gähn. Da hätte ja gleich der sprichwörtliche Sack Reis umfallen können. Aber nur wenige Monate später tritt die Menschheit voll auf die Bremse: Der Eurovision Song Contest fällt aus!" Das Buch ist bereits jetzt in den amazon.de-Bestsellerlisten im Bereich "Deutsche Comics" auf den ersten Platz aufgestiegen. (cw)



#1 KumpelAnonym
#2 SybilleAnonym
  • 11.02.2021, 21:18h
  • Ist Ralf König auch der Cartoonist, der schneller zeichnet als sein Schatten? Ich bin gespannt auf die Jubiläumsausgabe.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 DramaQueen24Profil
  • 12.02.2021, 05:26hBerlin
  • Wenn ich die Zeichnungen von Morris und König vergleiche, bevorzuge ich Morris wegen dessen Detailgenauigkeit und klaren Linien.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 stromboliProfil
  • 15.02.2021, 00:06hberlin
  • Antwort auf #3 von DramaQueen24
  • na ich hoffe doch, das da ralf es an zeichnender deutlichkeit nicht fehlen lässt.
    Die asexuelle > schneller als sein schatten schießende < hose, sollte schon beim anblick prall gefüllter chaps eine deutlich sichbare beule bekommen.
  • Antworten » | Direktlink »