Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38229

Heimkino

Die drei besten LGBTI-Filme aller Zeiten

"Love, Simon", "Tangerine" und "Other People" sollte jede*r gesehen haben.


Szene aus "Love, Simon" (Bild: Twentieth Century Fox)
  • 26. Februar 2021, 15:59h, noch kein Kommentar

Bis heute gibt es noch Länder, in denen queere Menschen von der Gesellschaft verstoßen werden. Doch auch hierzulande waren Filme über LGBTI vor gar nicht allzu langer Zeit noch verpönt.

Genau deshalb ist es wichtig, dass queere Menschen im Film wahrheitsgemäß dargestellt wird, da das direkten Einfluss auf die Sichtweise aller hat. Wir haben uns die besten LGBTI- Filme der letzten Jahre angeschautm und stellen hier die drei besten vor, von denen wir denken, dass das Anschauen ein Muss ist. Schaut auch ruhig einmal bei www.rapidplay.com vorbei, für noch mehr Unterhaltung.

1. Love, Simon (2018)

Viele sind mit klassischen High-School-Liebeskomödien der Achtzigerjahren wie "Pretty in Pink", "Sixteen Candles" und "Say Anything" aufgewachsen und haben sie geliebt. Solltest du die gleiche Vorliebe für John-Hughes-Filmen haben, dann wirst du von "Love, Simon" nicht enttäuscht sein.

Basierend auf dem Roman "Nur drei Worte" von Becky Albertalli zeigt der Film, wie es ist, sich in einer Welt nach "Glee" in der High School zu outen – das kann auch in einer liberalen Familie alles andere als einfach sein. "Love, Simon" stammt von einem schwulen Regisseur und hat einen schwulen Hauptdarsteller, berührt aber nicht nur schwule Zuschauer. Bei "Love, Simon" weinen und klatschen alle!

2. Tangerine (2015)


Szene aus "Tangerine" (Bild: Kool Filmdistribution)

"Tangerine" wurde viel für die authentische Darstellung seiner trans Charaktere gelobt. Der Film spielt in West Hollywood und folgt der Freundschaft zwischen zwei Sexarbeiterinnen, die von Mya Taylor und Kitana Kiki Rodriguez gespielt werden. "Tangerine" ist explosiv, dunkel, schmutzig und scharf. Es ist selten, dass man einen Film mit trans Hauptfiguren findet. Es ist noch schwieriger, einen zu finden, der gut ist. Aber einen zu finden, der authentisch ist und bei der trans Schauspielerinnen trans Rollen spielen, ist fast unmöglich. Trans Menschen sind in Hollywood stark unterrepräsentiert, aber dank Filmen wie "Tangerine" ändert sich das endlich. Es sollte auch noch erwähnt werden, dass "Tangerine" komplett auf einem iPhone 5s aufgenommen wurde.

3. Other People (2016)


Szene aus "Other People" (Bild: Vertical Entertainment)

"Other People" ist eine extrem dunkle Komödie, die David (Jesse Plemons) folgt, einem kämpfenden Comedy-Autor, der zurück in sein Elternhaus zieht, um bei seiner todkranken Mutter (Molly Shannon) zu leben. Dieser Film, der von Chris Kelly von "Saturday Night Live" geschrieben und inszeniert wurde, wird dich zum Weinen bringen und anschließend wirst du dich selbst dafür auslachen.

Zu den unendlichen Gründen, "Other People" zu lieben, gehört, dass der Film einen schwulen Protagonisten hat, seine sexuelle Orientierung aber keine Rolle spielt, einfach ganz selbstverständlich ist. Der 15-jährige J.J. Totah ist der Star dieses Films. Er spielt einen lustigen, überwiegend extravaganten Jungen, der allen anderen die Show stiehlt. (ak)